Weitere Talente sollen kommen

Hertha BSC schickt junges Talent in die VBL-Playoffs

Hertha BSC hat seinen Spieler für die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga gefunden und plant noch weitere Aktionen!

Hertha BSC hat seinen Spieler für die TAG Heuer Virtuelle Bundesliga gefunden und plant noch weitere Aktionen! VBL

Der Verein hatte schon immer einen Bezug zum eSport. Als erster Fußballverein wagte sich die Hertha erstmals 2006 daran. Im Dezember 2017 gab es dann die Wiedererweckung durch die Hertha BSC eSport-Akademie. Jetzt will der Verein vor allem jungen Talenten den Weg in den eSport ebnen. Mit erfahrenen Leuten aus der Szene soll sich ein eigenes Entwicklungszentrum bei der Hertha entwickeln.

Als erster Spieler tritt nun Elias 'Mern22' Nerlich auf den Plan. Der 20-Jährige hat die Qualifikation für Hertha BSC gewonnen und wird am Wochenende bei den Playoffs der TAG Heuer Virtuellen Bundesliga ins Rennen gehen. "Ich freue mich sehr! Da ich gebürtiger Berliner bin, ist es eine riesengroße Ehre für mich, Hertha BSC in FIFA vertreten zu dürfen. Ich glaube, dass ich bei dem Turnier gut abschneiden werde. Natürlich wird es aber ein harter Wettbewerb - viele gute Spieler gehen in der VBL an den Start." Nerlich ist nicht der einzige Vereinsspieler, unter den 128 FIFA 18-Spielern werden in Düsseldorf auch Vertreter anderer Klubs am Start sein.

zum Thema

Doch die Teilnahme bei der VBL soll erst der Anfang sein. Für den gebürtigen Berliner wäre abseits des Abiturs und der Playoffs auch die Teilnahme am FIFA eWorld Cup ein Traum. Davon, dass der Verein den Hertha-Fan auch nach der VBL weiterhin hält, ist auszugehen, erst recht, wenn man sich die Pläne der Hertha vor Augen führt.

Mehr Talente sollen kommen

Neben Nerlich sollen bald noch weitere Talente in die Hertha BSC eSport-Akademie aufgenommen werden. Wie uns der Verein mitteilte, wird ein Scouting von rund 1.000 Talenten zwischen April und Juni stattfinden. Dabei will man sich sowohl online als auch offline interessante Spieler ansehen. Bei der Alten Dame wird der eSport-Nachwuchs also systematisch weiter gefördert, und die Virtuelle Bundesliga wird bereits am Wochenende der erste Schritt für Elias 'Mern22' Nerlich ins Profigeschäft.

Nicole Lange

16

FIFA 18: Hammer-Werte in La Liga!