Bundesliga

Schalke 04 kann WM-Stadion in Kaliningrad nicht eröffnen

Wegen extremer Kälte in Russland

Schalke kann WM-Stadion in Kaliningrad nicht eröffnen

Bilder von Mitte Februar: das WM-Stadion in Kaliningrad.

Bilder von Mitte Februar: das WM-Stadion in Kaliningrad. imago

Das Testspiel war für den 22. März angesetzt. Doch schon jetzt steht fest, dass die Begegnung nicht über die Bühne gehen kann. "Die seit Wochen anhaltenden arktischen Temperaturen haben eine Absage erzwungen", hieß es auf der Schalker Vereinswebsite.

Die Entscheidung fiel auf Empfehlung des russischen Sportministeriums. Die extreme Kälte in Russland veranlasste die Behörde zu der Entscheidung, in keinem WM-Stadion Fußballspiele vor dem 11. April durchzuführen. "Aufgrund der Empfehlung des Ministeriums und der Wetterlage haben wir uns entschlossen, die Partie abzusagen", erklärte Alexander Rolbinov, Vizepräsident der Bezirksregierung Kaliningrad. "Wir bitten die Fans, die bereits Karten gekauft haben, um Entschuldigung und möchten uns bei Gazprom für die große Hilfe bedanken, eine solche Partie ermöglicht zu haben."

FC Schalke 04 - Vereinsdaten
FC Schalke 04

Gründungsdatum

04.05.1904

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Im 35.000 Zuschauer fassenden Kaliningrad-Stadion finden bei der WM 2018 vier Vorrundenspiele statt. Dabei handelt es sich um die Begegnungen Kroatien gegen Nigeria (16. Juni), Serbien gegen Schweiz (22. Juni), Spanien gegen Marokko (25. Juni) und England gegen Belgien (28. Juni). Der FK Baltika Kaliningrad wird nach der WM-Endrunde seine Heimspiele im neuen Stadion austragen.

las