Int. Fußball

Titel in Gefahr: PAOK droht nach Eklat Punktabzug

Griechenland: Spitzenspiel abgesagt

Titel in Gefahr: PAOK droht nach Eklat Punktabzug

Überraschung von den Geschehnissen im Spitzenspiel: PAOK-Kapitän Vieirinha.

Überraschung von den Geschehnissen im Spitzenspiel: PAOK-Kapitän Vieirinha. imago

Nach übereinstimmenden Medienberichten wurde Garcia von einer aus dem Publikum geworfenen Papierrolle, die normalerweise in Registrierkassen zum Einsatz kommt, getroffen. Der Olympiakos-Coach wurde nach dem Vorfall umgehend in ein Krankenhaus zur weiteren Behandlung gebracht, während die Schiedsrichter in ihren Kabinen blieben.

Zwei Stunden lang wurde offenbar hinter den Kulissen geredet, ehe die Entscheidung, das Spiel nicht anzupfeifen, gefällt wurde. In der Zwischenzeit war es zu weiteren Unruhen gekommen, da circa 500 PAOK-Fans den Versuch unternommen hatten, die Umkleidekabinen zu erreichen. Die Polizei musste Tränengas und Blendgranaten einsetzen, wie Reporter im Stadion berichteten.

Die Ausschreitungen könnten PAOK richtig teuer zu stehen kommen, da dem Tabellenführer nun neben einer hohen Geldstrafe auch ein Punkabzug droht. Berücksichtigt man, dass PAOK gerade mal zwei Zähler Vorsprung auf Verfolger AEK Athen hat, droht sogar der Verlust von Platz 1. Am Ende könnten die eigenen Anhänger dafür sorgen, dass es nichts mir der angestrebten Meisterschaft wird.

drm