Zweite Chance auf ATP-Turniersieg - Kerber im Fed-Cup

Gojowczyk erreicht das Finale in Delray Beach

Peter Gojowczyk

Chance auf den zweiten Turniersieg auf der ATP-Tour: Peter Gojowczyk. imago

Zum zweiten Mal in seiner Laufbahn steht Gojowczyk in einem ATP-Finale. 2017 siegte der 28-Jährige im französischen Metz, nun bietet sich ihm in Delray Beach die nächste Chance. Es geht gegen Frances Tiafoe (USA), der sich im zweiten Semifinale gegen Chung Hyeon (Südkorea/8) nach hartem Kampf mit 5:7, 6:4, 6:4 durchsetzen konnte.

Bei seinen ersten beiden Turnieren der Saison in Doha/Katar und Auckland/Neuseeland hatte Gojowczyk das Viertelfinale erreicht, war jedoch jeweils am Einzug ins Halbfinale gescheitert.

Gojowczyk steht derzeit auf Platz 64 der Weltrangliste.

Barthel in Budapest im Halbfinale ausgeschieden

Mona Barthel hat beim WTA-Turnier in Budapest ihr Halbfinale verloren. Die Schleswig-Holsteinerin musste sich in der ungarischen Hauptstadt am Samstag mit 3:6, 2:6 gegen Dominika Cibulkova klar geschlagen geben. Die favorisierte Slowakin beendete die Partie beim mit 250.000 Dollar dotierten Hartplatzturnier nach 77 Minuten.

Kerber-Bezwingerin Svitolina gewinnt in Dubai

Die topgesetzte Ukrainerin Elena Svitolina hat wie im Vorjahr das hochklassig besetzte WTA-Turnier in Dubai gewonnen. Die Weltranglistenvierte bezwang im Finale des mit 2,623 Millionen Dollar dotierten Turniers die ungesetzte Russin Darja Kassatkina 6:4, 6:0 und feierte damit den elften Turniersieg ihrer Karriere. Im Halbfinale hatte Svitolina gegen Deutschlands Topspielerin Angelique Kerber (Kiel) mit 6:3, 6:3 die Oberhand behalten. Julia Görges (Bad Oldesloe) hatte ihren Start in Dubai wegen einer Hüftverletzung absagen müssen.

Rittner: Kerber im Fed-Cup-Halbfinale dabei

Das deutsche Fed-Cup-Team kann im Halbfinale gegen Tschechien auch wieder mit Topspielerin Kerber rechnen. "Wir haben die Zusage von allen Spielerinnen", sagte Barbara Rittner, die Chefin des deutschen Damen-Tennis, am Samstag in Kamen. "Angie hatte von Anfang an immer gesagt, dass sie auf die erste Partie verzichten möchte, weil sie ein neues Team hat. Sie hat immer gesagt, dass sie im April wieder zur Verfügung steht."

Gegen das tschechische Spitzenteam brauche Deutschland eine starke Leistung, um ins Finale einzuziehen. "Das wird eine harte Nuss", sagte Rittner. Für die erste Fed-Cup-Runde am 10. und 11. Februar hatte Kerber wie unter anderem Julia Görges abgesagt. Trotzdem besiegte Deutschland überraschend Weißrussland und erreichte zum ersten Mal seit drei Jahren in die Runde der letzten vier Teams. Bei der Vorschlussrunde am 21. und 22. April hat Deutschland Heimrecht. "Sehr wahrscheinlich", werde das Halbfinale in Stuttgart ausgetragen, kündigte Rittner an.

aho/dpa/sid