Bundesliga

Lewandowski im kicker-Interview: Real Madrid? "Ich will hier bei Bayern alles geben"

Bayerns Mittelstürmer im großen kicker-Interview

Lewandowski: Real? "Ich will hier bei Bayern alles geben"

Robert Lewandowski

"Die Bundesliga muss aufpassen": Bayern-Torjäger Robert Lewandowski. imago

"Wir wollen alles gewinnen." Robert Lewandowski bringt im Gespräch mit dem kicker kurz und knapp auf den Punkt, wie viele Titel er in dieser Saison zu holen gedenkt: drei. Die Deutsche Meisterschaft scheint längst entschieden zu sein, im DFB-Pokal steht am 17. April das Halbfinale bei Bayer Leverkusen auf dem Programm. Keine Frage, der Weg zum Champions-League-Titel ist der weiteste und führt nur über Erfolge gegen große Mannschaften wie Real Madrid und den FC Barcelona.

"Eigentlich ist PSG auf dem gleichen Niveau - mal sehen, ob Paris im Rückspiel die 1:3-Niederlage aus der Partie in Madrid noch korrigieren kann", sagt Lewandowski. "Manchester City zählt zu den Topfavoriten. Und dann die genannten Real, Barcelona, Bayern: Große Mannschaften bleiben immer große Mannschaften."

"Es wäre keine Sensation, wenn Bayern die Champions League gewinnen würde"

Trotz der großen Konkurrenz ist Bayerns Mittelstürmer selbstbewusst: "Es wäre keine Sensation, wenn Bayern die Champions League gewinnen würde", sagt Lewandowski, der in der aktuellen Champions-League-Gruppenphase drei Tore erzielte - 20 Bundesliga- und drei DFB-Pokal-Treffer kommen 2017/18 hinzu -, und räumt ein: "Aber es könnte künftig eventuell schwieriger werden. Wir sehen, was in den anderen Ligen abgeht." Lewandowski warnt: "Da muss die Bundesliga aufpassen, dass sie ihre vier Startplätze behält. Dafür wäre es gut, wenn neben Bayern und Dortmund noch eine dritte Mannschaft konstant in der Champions League vertreten wäre."

Interview: Robert Lewandowski mit den kicker-Reportern Frank Linkesch (l.) und Karlheinz Wild.

Interview: Robert Lewandowski mit den kicker-Reportern Frank Linkesch (l.) und Karlheinz Wild. kicker

Die nahe Zukunft führt Lewandowski am Dienstag zum Achtelfinal-Hinspiel gegen Besiktas in die Allianz Arena. Und wohin geht es in ferner Zukunft für den polnischen Nationalmannschaftskapitän? Sein Vertrag in München läuft bis 2021. Dennoch wird er immer wieder mit Real Madrid in Verbindung gebracht. "Zum jetzigen Zeitpunkt mache ich mir darüber keine Gedanken", sagt Lewandowski. "Wenn ich jetzt als Bayern-Spieler über diese Real-Spekulationen nachdenken würde, wäre es nicht gut für mich, weil ich dann nicht mehr auf meinen Job hier fokussiert wäre. Ich bin Spieler des FC Bayern und will hier alles geben. Das steht für mich an erster Stelle."

Im großen Titel-Interview in der Montagsausgabe des kicker äußert sich Robert Lewandowski auch zu Pierre-Emerick Aubameyang, Jupp Heynckes, dem Durchschnittsalter und der Qualität seiner Mannschaft beim FC Bayern sowie seiner Art, ein Führungsspieler zu sein. Und er spricht über die Möglichkeiten und Schwierigkeiten eines Mittelstürmers in der Bundesliga im Gegensatz zur Zeit eines Gerd Müller und im Vergleich mit anderen Topligen.

Karlheinz Wild, Frank Linkesch