Zwickaus Defensivmann muss zweimal zuschauen

Trotz Einspruch: Zwei Spiele Sperre für Miatke

Schiedsrichter Michael Bacher zeigt Zwickaus Nils Miatke den Roten Karton.

Schiedsrichter Michael Bacher zeigt Zwickaus Nils Miatke den Roten Karton. imago

Es lief die 41. Minute im Spiel zwischen Schlusslicht Erfurt und Zwickau, der FSV führte mit 1:0, da ließ sich Miatke zu einem leichten Schubser gegen Nermin Crnkic hinreißen. Schiedsrichter Bacher zeigte Miatke die Rote Karte. Seine Mannschaft brachte den Sieg allerdings auch in Unterzahl nach Hause, Zwickau erzielte sogar noch zwei weitere Treffer und gewann 3:0.

Für seinen Schubser wurde Miatke vom DFB-Sportgericht nun für zwei Spiele gesperrt. Allerdings nahm Zwickau die Sperre nicht hin und legte Einspruch ein. Doch auch das half nichts, die Sperre bleibt bestehen. "Ob der FSV gegen das Strafmaß erneut vorgeht, wird noch geprüft", heißt es auf dem Twitter-Kanal des Vereins.

Miatke verpasst damit die Spiele gegen Meppen und in Würzburg.

mst