Bundesliga

Nagelsmann: "Das kann Menschen kaputt machen"

Hoffenheims Trainer kritisiert "tendenziöse Meinungsmache"

Nagelsmann: "Das kann Menschen kaputt machen"

Julian Nagelsmann, Trainer TSG Hoffenheim

"Der Getriebene": Lesen Sie im kicker (Montagausgabe) ein vierseitiges Porträt über Julian Nagelsmann. imago

Am kommenden Sonntag jährt sich die Amtszeit des 30 Jahre alten Fußballlehrers zum zweiten Mal. Zwei Jahre, die es in sich hatten und nahezu die komplette Bandbreite abdeckten, die ein Trainer so durchleben kann: Erst rettete Nagelsmann die TSG Hoffenheim vor dem Abstieg, führte sie im Jahr darauf in die Champions League, dann enttäuschte der Klub in der Europa League und steht nun im Mittelfeld. Nach der jüngsten Negativberichterstattung kam es am Freitag nach dem Abschlusstraining sogar zu einem demonstrativen Schulterschluss vonseiten seiner Mannschaft.

"Wir haben in diesen zwei Jahren alle Extreme erlebt", resümiert Nagelsmann - und meint nicht nur die sportliche Entwicklung, sondern auch die Berichterstattung über seine Person. "Es wird über jeden extrem geurteilt, auch über mich. Was letztes Jahr viel zu viel in die positive Richtung ging und zu wenig auf die Mannschaft, geht jetzt extrem in die negative Richtung", findet der Coach. "Statt sportlicher Analyse geht es dann in der Berichterstattung über in eine persönliche, menschliche Beurteilung. Da wird teilweise schon eine tendenziöse Meinungsmache betrieben, die Menschen kaputt machen kann."

Als aktuellstes Beispiel führt er Christian Prokop an. Den Handball-Bundestrainer hätten einige Medien "vor der EM als großen Star gefeiert, als einer der besten der Welt", betont Nagelsmann. "Und dann funktioniert das Turnier nicht ganz so wie erhofft und er wird von einigen Medien komplett auseinandergenommen." Die Medienwelt habe ihn verändert, so manchen Halbsatz schluckt Nagelsmann mittlerweile runter. Verbiegen lassen möchte sich der Trainer des Bundesligisten jedoch keinesfalls: "Es gab schon Momente, in denen ich gesagt habe: Wenn es schlimmer wird, dann mache ich es nicht länger. Wenngleich ich nie gesagt habe, ich bin kurz davor, alles hinzuschmeißen."

"Der Getriebene"

Der kicker am Montag

Im vierseitigen Porträt unter dem Titel "Der Getriebene" spricht Julian Naglesmann über seinen roten Mantel, seinen Perfektionismus und eine verstörende Begegnung im Supermarkt. Außerdem erklärt Jupp Heynckes, was er von seinem Trainerkollegen hält, und sein Ex-Spieler Sandro Wagner erzählt, ob sich Nagelsmann durch den Erfolg verändert hat.

kon