Augsburg: Isländer erlitt Muskelverletzung in der Wade

Sechs Wochen Pause für Finnbogason

Schlag ins Kontor: Augsburg-Knipser Alfred Finnbogason fällt wochenlang aus.

Schlag vor den Bug: Augsburg-Knipser Alfred Finnbogason fällt wochenlang aus. imago

Finnbogason hatte bereits zu Jahresbeginn mit Problemen an der Achillessehne zu kämpfen und verpasste den Rückrundenstart. Gegen Gladbach und Köln stand er zuletzt wieder in der Startelf, nun folgte der nächste Rückschlag, diesmal ein gravierender. Die Verletzung befinde sich am Übergang zwischen der Wadenmuskulatur und der Sehne, erklärte FCA-Trainer Manuel Baum: "Am Muskel ist auf jeden Fall etwas kaputt, an der Sehne ist es schwer zu sagen." Die Diagnose, die Baum am Freitag verkündete, hatte sich am Donnerstag, Finnbogasons 29. Geburtstag, bestätigt.

Mit elf Saisontreffern ist Finnbogason derzeit der drittbeste Torjäger der Bundesliga. Sein Ausfall trifft den FCA hart. Es ist bereits die zweite Hiobsbotschaft dieser Woche nach der Verletzung von Abwehrchef Gouweleeuw, der mit einem Innenbandteilriss im Knie bis zu acht Wochen ausfällt. "Es ist schmerzlich, dass mit Alfred und Jeff zwei unserer drei Kapitäne länger nicht auf dem Platz stehen werden", sagte Baum.

Am Sonntag gegen Frankfurt muss er zudem auf Rani Khedira (Gelbsperre) verzichten. Für Gouweleeuw rückt Kevin Danso in die Abwehr. Im Angriff beginnt anstelle von Finnbogason entweder Sergio Cordova, oder Michael Gregoritsch rückt von der Zehnerposition nach vorne.

David Bernreuther

Alle Zu- und Abgänge in der Bundesliga