Champions League 2004/05, Viertelfinale
20:51 - 4. Spielminute

Tor 1:0
J. Cole
Rechtsschuss
Vorbereitung Duff
Chelsea

20:56 - 11. Spielminute

Gelbe Karte
Drogba
Chelsea

21:17 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Ricardo Carvalho
Chelsea

21:23 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Frings
Bayern

21:50 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Schweinsteiger
für Salihamidzic
Bayern

21:54 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Gallas
Chelsea

21:56 - 52. Spielminute

Tor 1:1
Schweinsteiger
Rechtsschuss
Vorbereitung Zé Roberto
Bayern

21:56 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Makelele
Chelsea

22:03 - 60. Spielminute

Tor 2:1
Lampard
Linksschuss
Vorbereitung Drogba
Chelsea

22:05 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Schweinsteiger
Bayern

22:08 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Huth
für G. Johnson
Chelsea

22:13 - 70. Spielminute

Tor 3:1
Lampard
Linksschuss
Vorbereitung Makelele
Chelsea

22:16 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Scholl
für Zé Roberto
Bayern

22:24 - 81. Spielminute

Tor 4:1
Drogba
Linksschuss
Vorbereitung Gudjohnsen
Chelsea

22:25 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Tiago
für J. Cole
Chelsea

22:36 - 90. + 3 Spielminute

Tor 4:2
Ballack
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Ballack
Bayern

22:32 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Forssell
für Drogba
Chelsea

CHE

FCB

Champions League

Ballack lässt die Bayern hoffen

Viertelfinale, Hinspiel: FC Chelsea - Bayern München 4:2 (1:0)

Ballack lässt die Bayern hoffen

Chelsea-Coach José Mourinho, mit einem Innenraumverbot belegt, baute sein Team im Vergleich zum 3:1 in Southampton auf zwei Positionen um: So musste der deutsche Nationalspieler Huth auf der Bank Platz nehmen, Kezman war Gelb-gesperrt, dafür wurden Carvalho und Drogba wurden in die Startelf beordert. Verzichten musste Chelsea neben dem Coach auch auf Robben (Knöchelverletzung) und Paulo Ferreira (Bruch des Mittelfußknochens) Eine Hiobsbotschaft gab es für Bayern-Coach Felix Magath schon vor der Partie: Makaay konnte auf Grund seiner Oberschenkelprobleme nicht auflaufen. Nachdem auch Pizarro (Muskelfaserriss) und Demichelis (Gelb-Sperre) fehlten, musste Magath im Vergleich zum 3:0 in Wolfsburg umstellen: Hargreaves, Salihamidzic, Zé Roberto und Guerrero standen in der Anfangsformation, aus der noch Schweinsteiger weichen musste.


Das Viertelfinale im Überblick


Ohne großes Abtasten ging es an der Stamford Bridge von Beginn an zur Sache und bereits nach vier Minuten gab es einen Paukenschlag: Duff leitete 20 Meter vor dem Tor den Ball weiter auf Cole, der noch einen Schritt machte und dann abzog. Lucio fälschte unglücklich ab, der Ball landete im Netz des FCB ohne dass Kahn eine Abwehrchance hatte. Allerdings hätte der Treffer nicht zählen dürfen, da Drogba in der Schusslinie von Cole im Abseits stand. Nur kurz später hätte Lampard nach einem Eckball fast auf 2:0 erhöht, doch Kahn konnte den Kopfball des Chelsea-Mittelfeldakteurs Richtung linkes Tordreieck gerade noch entschärfen. In der Folge fingen sich die Münchner und konnten die tempogeladene Partie offen gestalten. Allerdings ließ die Magath-Elf bei den teilweise gut vorgetragenen Vorstößen die letzte Konsequenz beim finalen Pass vermissen.

Nachdem Kovac einen Drehschuss von Gudjohnson aus elf Metern im letzten Moment abgeblockt hatte, ergab sich für den FC Bayern die Riesenchance zum Ausgleich. Bei einer weitgezogenen Flanke von Hargreaves rutschte Johnson bei der Ballannahme acht Meter vor dem Tor weg, legte Zé Roberto so den Ball auf, doch der Brasilianer jagte das Leder um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei (28.). Nur fünf Minuten später hatte Zé Roberto eine weitere gute Gelegenheit, doch sein Freistoß aus 18 Metern segelte knapp über die Querlatte des Gehäuses der "Blues". Die antworteten in der abwechslungsreichen ersten Hälfte durch Lampard, der, von Gudjohnson bedient, das Leder aus 15 Metern halblinker Strafraumposition um Zentimeter am rechten Pfosten vorbeischoss.

Der zweite Durchgang begann so, wie der erste endete - hohe Laufbereitschaft, gute spielerisch Ansätze und Torszenen auf beiden Seiten. Die erste gefährliche verzeichnete Chelsea in der 47. Minute, als Lucio im letzten Moment einen Schuss von Duff nach einem schnellen Konter über Gudjohnson abblocken konnte. Den herunterfliegenden Ball schlug Sagnol von der Linie. Die zweite gute Möglichkeit bot sich dann dem FC Bayern - und es stand 1:1 (52.)! Zé Roberto nahm den Abpraller nach einem abgewehrten Freistoß volley und Cech konnte den Ball nur noch vor die Füße von Schweinsteiger klatschen. Der junge Münchner behielt die Nerven und glich aus.

Nun schien der deutsche Rekordmeister auf einem guten Weg, doch der englische Tabellenführer schlug nur acht Minuten später zurück. Einen langen Ball von Johnson legte Drogba auf Lampard ab, der aus 18 Metern ins rechte untere Eck traf. Die Bayern-Defensive leistete sich nicht nur in dieser Szene eine Unaufmerksamkeit, sondern schien im weiteren Verlauf überhaupt nicht mehr im Bilde zu sein. Konnte Bayern-Schlussmann Kahn einen Schuss von Duff mit einer Glanzparade noch entschärfen (65.), so kam Chelsea in der 70. Minute zur Entscheidung in diesem Hinspiel. Makelele hob das Leder gefühlvoll in den Strafraum, wo erneut Lampard halblinks völlig frei stand. Der "Blues"-Akteur nahm den Ball geschickt an und jagte ihn aus der Drehung ins rechte untere Eck. Doch damit nicht genug. Die desorientierte Abwehr der Münchner gewährte den Engländern einen weiteren Treffer. Nach einer Ecke konnte Gudjohnson aus kurzer Distanz schießen, Kahn konnte da noch abwehren. Danach durfte Drogba die Kugel ungehindert aus fünf Metern zum 4:1 im FCB-Gehäuse unterbringen. Dennoch darf der FC Bayern noch hoffen, weil Ballack in der Nachspielzeit die Nerven behielt und einen durch ein leichtes Trikotzupfen von Carvalho an ihm verursachten Foulelfmeter zum 2:4 nutzen konnte.

Spieler des Spiels

Frank Lampard Mittelfeld

1
Spielnote

2
Tore und Karten

1:0 J. Cole (4', Rechtsschuss, Duff)

1:1 Schweinsteiger (52', Rechtsschuss, Zé Roberto)

2:1 Lampard (60', Linksschuss, Drogba)

3:1 Lampard (70', Linksschuss, Makelele)

4:1 Drogba (81', Linksschuss, Gudjohnsen)

4:2 Ballack (90' +3, Foulelfmeter, Rechtsschuss, Ballack)

Chelsea

Cech 4,5 - G. Johnson 4,5 , Ricardo Carvalho 2,5 , Terry 3, Gallas 4,5 - Makelele 2,5 , Lampard 1 , Gudjohnsen 2 - J. Cole 3 , Duff 2,5, Drogba 1

Bayern

Kahn 3 - Sagnol 4, Lucio 4,5, R. Kovac 5, Lizarazu 4 - Hargreaves 3, Frings 4 , Salihamidzic 5 , Ballack 3,5 , Zé Roberto 5 - Guerrero 4

Schiedsrichter-Team

René Temmink Niederlande

3,5
Spielinfo

Stadion

Stamford Bridge

Zuschauer

42.500 (ausverkauft)

Nach dem frühen Rückstand hielt der FC Bayern die abwechslungsreiche und unterhaltsame Partie an der Stamford Bridge lange Zeit offen und kam sogar zum Ausgleich. Doch am Ende verspielte der deutsche Rekordmeister beim englischen Tabellenführer noch leichtfertig durch Unaufmerksamkeiten in der Abwehr eine gute Ausgangsposition. Mit dem Elfmetertor in der Nachspielzeit hält Ballack die Magath-Elf im Kampf um die Halbfinalteilnahme noch im Rennen.