Int. Fußball

Robinho (33) ist zurück im "Blickfeld der gesamten Welt" - Wie geht es mit dem Urteil gegen den Brasilianer weiter?

Wie geht es mit dem Urteil gegen den Brasilianer weiter?

Robinho zurück im "Blickfeld der gesamten Welt"

Robinho

Spielt ab sofort in der Türkei: Robinho. imago

"Es herrscht eine große Aufregung in den sozialen Medien, seitens der Fans und in der Presse", sagte Sivasspor-Präsident Mecnun Otyakmaz bei der Vertragsunterzeichnung über den neuen Mann Robinho. "Dieser Transfer setzt den türkischen Fußball in das Blickfeld der gesamten Fußball-Welt."

Sicherlich etwas hochtrabend, doch Qualität hat Robinho in der Tat: Der flinke Offensivmann nahm an den WM-Endrunden 2006 und 2010 teil, gewann 2007 und 2008 die spanische Meisterschaft mit Real Madrid, schnappte sich mit Milan 2011 den Scudetto und sicherte sich 2002 wie 2004 den brasilianischen Titel. Außerdem wurde er in China mit Guangzhou Evergrande nationaler Meister (2015).

Spielersteckbrief Robinho
Robinho

de Souza Robson

AC Mailand - Vereinsdaten

Gründungsdatum

16.12.1899

Vereinsfarben

Rot-Schwarz

Real Madrid - Vereinsdaten

Gründungsdatum

06.03.1902

Vereinsfarben

Weiß-Blau

Manchester City - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1880

Vereinsfarben

Hellblau-Weiß

Sivasspor - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1967

Robinho bestreitet Tat

Es gibt aber auch Schattenseiten beim Brasilianer: Robinho war im November 2017 von einem Gericht in Mailand schuldig gesprochen worden, im Januar 2013 zusammen mit fünf weiteren Tätern eine albanische Frau sexuell missbraucht zu haben. Der Fußballprofi wurde erstinstanzlich zu neun Jahren Haft und einer Geldstrafe in Höhe von 60.000 Euro verurteilt . Der 100-malige Nationalspieler, der die Tat weiter vehement bestreitet, ließ über seine Anwälte umgehend mitteilen, dass das Urteil angefochten werde.

mag