Int. Fußball

Fußball-England trauert um Weltmeister und Blackpool-Legende Jimmy Armfield

Blackpool-Legende im Alter von 82 Jahren verstorben

England trauert um Weltmeister Armfield

Jimmy Armfield

Klublegende: Jimmy Armfield im Trikot des FC Blackpool. imago

Armfield bestritt 43 Länderspiele für England, 15-mal führte er die Three Lions als Kapitän aufs Feld. Bei der WM 1962 in Chile lief der Verteidiger in allen vier Turnierspielen der Engländer auf, vier Jahre später stand er ebenfalls im Kader gehörte er wegen einer Verletzung nicht zur Elf, die im Finale gegen Deutschland den WM-Titel im eigenen Land gewann.

Armfields Klub war der FC Blackpool, für den er zwischen 1954 und 1971 627 Spiele bestritt. Die Südtribüne im Stadion an der Bloomfield Road trägt seit 2010 den Namen "Jimmy Armfield South Stand", vor dem Stadion wird die Klublegende mit einer Statue geehrt.

Nach seiner Laufbahn als Spieler arbeitete Armfield als Trainer für die Bolton Wanderers und Leeds United. Leeds führte er in der Saison 1974/75 ins Finale des Europapokals der Landesmeister, das die Whites in Paris gegen Bayern München mit 0:2 verloren.

Einen Namen machte sich Armfield auch als TV-Journalist. Über 30 Jahre arbeitete er für die BBC.

Im vergangenen Jahr war bei Armfield zum zweiten Mal Krebs diagnostiziert worden. Nun verstarb er im Alter von 82 Jahren.

ski