Bundesliga

Hasenhüttl wird Werners Wunsch wohl erfüllen

RB Leipzig weiter ohne Forsberg und Halstenberg

Hasenhüttl wird Werners Wunsch wohl erfüllen

Ralph Hasenhüttl

Kann dem Auswärtsspiel beim SC Freiburg zuversichtlich entgegenblicken: RB-Trainer Ralph Hasenhüttl. picture alliance

Fantastisch sei die Stimmung im Team nach dem Erfolg gegen Schalke (3:1) , sagte ein gut gelaunter Ralph Hasenhüttl auf der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel in Freiburg am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). "Zudem haben wir gerade keine englischen Wochen und können uns intensiver auf die jeweils kommende Partie vorbereiten", erklärte der Österreicher, der allerdings auf drei seiner Schützlinge verzichten muss.

Naby Keita, der wohl bis zum Saisonende in Leipzig bleiben und erst dann zum FC Liverpool wechseln wird , fällt Gelb-gesperrt aus. Der seit sieben Wochen an einer Bauchmuskelzerrung laborierende Emil Forsberg trainierte am Donnerstag zwar erstmals in diesem Jahr auf dem Platz mit, absolvierte aber nur eine Laufeinheit. "Er ist nicht schmerzfrei. Wie lange es dauert, können wir nicht sagen", so Hasenhüttl. "Er hat in der Hinrunde vielleicht zu wenig Rücksicht darauf genommen. Den Fehler wollen wir nicht wieder machen, wir sind jetzt vorsichtiger." Ebenfalls zu Hause bleiben wird Marcel Halstenberg, der nach seinem auskurierten Handbruch noch nicht bei 100 Prozent ist.

Ich habe wahrgenommen, dass er lieber von Anfang an spielen will.

Ralph Hasenhüttl über Timo Werner

Wer also rückt am Samstag in die Startelf? Eine Systemfrage. "Möglich sind zwei Spitzen, aber auch ein 4-3-3", meinte Hasenhüttl. Gegen Schalke war Timo Werner in der 63. Minute von der Bank gekommen und hatte nur sechs Minuten später getroffen. "Ich habe wahrgenommen, dass er lieber von Anfang an spielen will, was ich auch nicht überraschend fand", sagte Hasenhüttl schmunzelnd. Es ist davon auszugehen, dass Werner in Freiburg wieder beginnen darf und zusammen mit Yussuf Poulsen oder Jean-Kevin Augustin eine Doppelspitze bilden wird. Das würde bedeuten, dass die Leipziger im Vergleich zum Schalke-Spiel zum gewohnten 4-2-2-2 zurückkehren.

Respekt vor "schwerer Auswärtsaufgabe"

Das letzte Auswärtsspiel von RB im Schwarzwald-Stadion, das 4:1 am 25. November 2016 , sei das beste Auswärtsspiel der vergangenen Saison gewesen, sagte Hasenhüttl. Doch damit könne man nicht wieder rechnen. "Freiburg legt gerade eine starke Serie mit sechs ungeschlagenen Spielen hin und ist nach München die erfolgreichste Mannschaft der vergangenen Partien. Uns erwartet eine schwere Auswärtsaufgabe", warnte der Coach. "Nach Ballgewinn schafft es der SCF, mit wenigen Kontakten und viel Tiefgang nach vorn zu spielen. Außerdem sind sie taktisch variabel und kommen vor allem zuhause über ihre starke Mentalität."

Dennoch ist das Vorhaben der Sachsen klar: "Wir können unseren Sieg gegen Schalke vergolden, wenn wir was Zählbares aus Freiburg mitnehmen", so Hasenhüttl. "Wir haben uns auf Platz zwei gehoben und können uns jetzt in den Kampf um die Champions-League-Plätze voll reinknien."

cfl

Umsatz: Bayern in einer Liga für sich - Wolfsburg bricht ein