Halle: 2:1-Erfolg bei der Generalprobe gegen Nordhausen

Schulter ausgerenkt: Röser für zwei Monate raus

Martin Röser

Steht dem Halleschen FC vorerst nicht zur Verfügung: Top-Torschütze Martin Röser. imago

Bei einem Zweikampf fiel der 27-Jährige unglücklich auf die Schulter und renkte sie sich dabei aus. Eine MRT-Untersuchung im Anschluss ergab, dass Röser nicht um eine Operation herumkommt, die bereits am Montag stattfindet. Damit fällt der Offensivspieler, der in 17 Partien in dieser Spielzeit fünfmal getroffen hatte, etwa zwei Monate aus.

"Das tut uns natürlich richtig weh", gab Trainer Rico Schmitt zu, der noch einen weiteren Verletzten in der Vorbereitung zu beklagen hatte: "In Cottbus haben wir Hendrik Starostzik verloren, jetzt Martin. Das ist bitter." Der 26-Jährige muss wegen einer Oberschenkelverletzung vorerst passen.

Hallescher FC - Vereinsdaten

Gründungsdatum

26.01.1966

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Spielersteckbrief M. Röser

Röser Martin

Trainersteckbrief Schmitt

Schmitt Rico

Schmitts positives Fazit

Zumindest die sportliche Leistung im jüngsten Test gegen Nordhausen stimmte Coach Schmitt zuversichtlich: "Es war ein ordentlicher Test gegen einen ambitionierten Gegner. Ich bin froh darüber, dass wir noch einmal auf Rasen spielen konnten", bilanzierte er nach dem 2:1-Erfolg, den die Angreifer Matthias Fetsch (33.) und Benjamin Pintol (87.) sichergestellt hatten. "Natürlich war noch der ein oder andere Fehler dabei", erkannte Schmitt, "aber am Ende ist es schön, dass wir doch noch gewinnen konnten".

Damit ist der HFC gewappnet für den Auftakt in das Pflichtspieljahr 2018, am kommenden Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) erwarten die Sachsen-Anhalter Besuch vom VfR Aalen.

mam