Hoffenheimer wechselt für anderthalb Jahre nach Rijeka

Ingolstadt bricht Leihe von Colak ab

Antonio-Mirko Colak

Hoffenheims Antonio Colak bricht die Leihe in Ingolstadt ab und wechselt leihweise nach Rijeka. imago

Zurück zu den Wurzeln heißt es für Colak. Der in Ludwigsburg geborene Deutsch-Kroate wechselt auf Leihbasis bis Sommer 2019 zum amtierenden kroatischen Meister HNK Rijeka, der aktuell auf Rang vier in der höchsten Spielklasse des Landes positioniert ist.

Nach FCI-Angaben war es der Wunsch des Spielers, das Leihgeschäft schon im Winter zu beenden. "Antonio hat sich in seiner Zeit bei uns stets vorbildlich und professionell verhalten, weshalb wir uns dazu entschieden haben, seinem Wunsch zu entsprechen", ließ Ingolstadts Sportdirektor Angelo Vier in einer Stellungnahme verlauten. Bei den Oberbayern kam der Stürmer lediglich auf sechs Zweitliga-Einsätze, spielte aber nie durch (fünf Ein-, eine Auswechslung) und blieb im vergangenen Halbjahr ohne Scorerpunkt. Hinzu kamen zwei Partien im DFB-Pokal (einmal ein-, einmal ausgewechselt, ein Assist).

Spielersteckbrief Colak

Colak Antonio-Mirko

TSG Hoffenheim - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.07.1899

Vereinsfarben

Blau-Weiß

HNK Rijeka - Vereinsdaten
FC Ingolstadt 04 - Vereinsdaten

Gründungsdatum

05.02.2004

Vereinsfarben

Schwarz-Rot

Auch Colaks Stammverein Hoffenheim, zu dem der 24-Jährige nach anderthalb Jahren zurückkehren soll, bestätigte den Transfer. Zuvor hatte die TSG den Angreifer bereits nach Kaiserslautern (2015/16), Darmstadt (2016/17) und Ingolstadt (2017) verliehen. Insgesamt stehen 28 Bundesliga- (vier Tore) und 29 Zweitliga-Spiele (fünf Tore) in der Vita des Rechtsfußes.

cru