Keine Zukunft für ein Duo

Meppen fahndet nach Girth-Ersatz

Benjamin Girth

Fehlt er, bangt Meppen: Für Torjäger Benjamin Girth steht derzeit keine adäquate Alternative bereit. imago

Für elf von 25 Meppener Saisontoren war der 25-jährige Mittelstürmer bislang verantwortlich und liegt damit auf Rang drei der Drittliga-Torjägerliste. Ohne Girth fehlt Meppen in vorderster Front die Torgefahr - so wie in den letzten beiden Spielen vor der Weihnachtspause, als der verletzte Girth im Sturmzentrum durch Max Kremer ersetzt wurde. Dieser aber traf zuletzt im August das Tor und ist darüber hinaus vorrangig für eine der Außenpositionen vorgesehen. Auch die weiteren Optionen in der ohnehin dünn besetzten Meppener Offensive konnten bislang nicht überzeugen. Sowohl der von Jahn Regensburg geliehene Haris Hyseni als auch Sommer-Neuzugang Devann Yao warten noch auf ihren ersten Pflichtspieltreffer im blau-weißen Trikot.

Neidharts harte Kritik an Yao - Gnerlichs Vertrag aufgelöst

Speziell bei Letztgenanntem sieht es derzeit nicht so aus, als würde sein Premierentreffer für den SVM noch fallen. "Devann zeigt nicht unbedingt, dass er ein Teamplayer ist, sondern ein Eigenbrötler. Und dann ist er bei uns fehl am Platze", sagte SVM-Coach Christian Neidhart der "Neuen Osnabrücker Zeitung" und deutete an, Yao nicht mehr zu berücksichtigen. Der US-Amerikaner war im Juli vom Berliner AK nach Meppen gewechselt, bislang aber nur auf sechs Einsätze gekommen.

Spielersteckbrief Kremer

Kremer Max

Spielersteckbrief Hyseni

Hyseni Haris

Spielersteckbrief Girth

Girth Benjamin

Spielersteckbrief Yao

Yao Devann

Bereits am Mittwoch war der Vertrag mit Mittelfeldmann Conor Gnerlich aufgelöst worden. Der 19-Jährige war nur einmal auf der Reservebank der Profimannschaft gesessen, ein Drittligaeinsatz für Meppen blieb ihm verwehrt. Dass es im Januar noch weitere Veränderungen im Kader gibt, erscheint nicht unwahrscheinlich - vor allem in der Offensivabteilung.

Konkrete Namen kursieren bislang nicht, fest steht nur: Finanziell wird der SVM auch für einen Girth-Backup keine Bäume ausreißen. "Wenn wir aktiv werden, dann nur mit Perspektive", kündigte Sportvorstand Heiner Beckmann im "Emsland-Kurier" an. Das Pflichtspieljahr 2018 beginnt für den SVM am 21. Januar mit einem Heimspiel gegen Preußen Münster.

mib