Int. Fußball

Spanien, Copa del Rey - Traum-Comeback! Diego Costa braucht nur fünf Minuten für sein erstes Tor für Atletico Madrid

Stürmerstar trifft nach der Einwechslung im Pokalspiel

Traum-Comeback! Diego Costa braucht nur fünf Minuten

Diego Costa

Die Hände zum Himmel: Diego Costa erzielte im Pokal schnell sein erstes Tor für Atletico. imago

Knapp 64 Minuten wartete Costa darauf, dass es endlich wieder losgehen würde. Dann brachte ihn Atleti-Coach Diego Simeone für Angel Correa. 2:0 stand es zu diesem Zeitpunkt für die Hauptstädter, die ihrer Favoritenrolle durch Tore von Diego Godin und Fernando Torres (33. und 37.) Ausdruck verliehen hatten. Fünf Minuten später jubelte Costa dann bereits - nach einer Ballstafette über Kevin Gameiro und Juanfran drückte er die flache Hereingabe des Rechtsverteidigers im Fallen in die Maschen (69.).

Unmittelbar nach dem Torerfolg vermischten sich Freude und Schmerzen, denn sein Gegenspieler war Costa beim Schuss auf das rechts Knie gestiegen. Der 29-Jährige wurde mit schmerzverzerrtem Gesicht an den Spielfeldrand geführt, konnte das Spiel dann aber leicht humpelnd zu Ende bringen.

Unter dem Strich war es also eine geglückte Rückkehr für Costa, dessen Team vor dem Rückspiel am kommenden Dienstag bereits mit einem Bein im Viertelfinale steht. Antoine Griezmann erzielte mit einem abgefälschten Freistoß in der Nachspielzeit das Tor zum 4:0-Endstand.

Der 29 Jahre alte Angreifer Costa war Ende September vom englischen Meister FC Chelsea zu Atletico zurückgekehrt, war bis Januar 2018 aber nicht spielberechtigt. Der gebürtige Brasilianer hatte bereits zwischen 2010 und 2014 für die Rojiblancos gespielt. Mit 20 Toren war Costa in der vergangenen Saison maßgeblich am Titelgewinn der Londoner beteiligt. Im Sommer überwarf er sich jedoch mit Teammanager Antonio Conte und spielte seitdem in dessen Planungen keine Rolle mehr.

Mit Vitolo durfte ein zweiter Winterneuzugang sein Debüt im Atletico-Dress geben. Der Stürmer war im vergangenen Sommer vom FC Sevilla losgeeist worden, aufgrund der Transfersperre jedoch für die erste Saisonhälfte zu UD Las Palmas verliehen worden. Der spanische Nationalspieler kam in der 60. Minute für Yannick Ferreira-Carrasco.

aho

Mor, Batshuayi & Co.: Gestern Bundesliga, heute "La Liga"