kicker und Sportbusiness Campus GmbH vergeben Stipendien

Stipendium zu vergeben: Der kurze Weg ins Management

Der Gewinner kann die Weiterbildung am Arena Campus oder am Kleeblatt Campus absolvieren.

Der Gewinner kann die Weiterbildung am Arena Campus oder am Kleeblatt Campus absolvieren.

Der Gewinner des Stipendiums kann diese Weiterbildung wahlweise am Kleeblatt Campus bei der SpVgg Greuther Fürth (Start am 13. April 2018) oder am Arena Campus der Sportstadt Düsseldorf in der Esprit-Arena (Start am 27. April 2018) belegen. Die Weiterbildung dauert zwölf Monate mit Präsenztagen einmal pro Monat (jeweils Freitag und Samstag). Die Programme sind in beiden Städten von Inhalt und Abschluss identisch.

International anerkanntes Hochschulzertifikat

Die Weiterbildung vermittelt die wichtigsten Grundlagen in den Bereichen Sportmarketing, -kommunikation und -ökonomie sowie Event- und Fußball-Management. Dozenten sind Lehrende von nationalen und internationalen Universitäten. Gastreferenten wie zuletzt DFL-Boss Christian Seifert, der bei der TSG Hoffenheim als Scout tätige Lutz Pfannenstiel oder "Rasenpapst" Rainer Ernst begleiten die Weiterbildung. Sportbusiness Campus ist offizieller Partner des Bayerischen Fußballverbandes, dessen Präsident Rainer Koch zu den Gastdozenten zählt. An deren Ende steht ein staatlich und international anerkanntes Hochschulzertifikat, das mit 37 ECTS auch auf ein Studium angerechnet werden kann. Prominente Absolventen sind unter anderen Marcel Schäfer und Nadine Keßler.

Die Bewerbung

Interessenten reichen mit ihrer Bewerbung ein Motivationsschreiben (eine A4-Seite) und einen unterschriebenen Lebenslauf mit Porträtfoto ein. Der Stipendiat wird von einer Jury der Akademischen Leitung des Sportbusiness Campus und der Teamleitung des Kleeblatt Campus ausgewählt, umgehend benachrichtigt und im kicker genannt.

Weitere Informationen unter www.sportbusinesscampus.de.

Die Bewerbung geht an

kicker-sportmagazin
Redaktion
Badstraße 4-6
90402 Nürnberg

Die Bewerbungsunterlagen sind bis spätestens 19. Januar 2018 einzureichen.

Rainer Franzke