Spanier verlässt Schalke in der Winterpause

Perfekt: Coke wechselt auf Leihbasis zu Levante

Auf Schalke beliebt, aber selten gebraucht: Coke zieht es zurück in die Heimat.

Auf Schalke beliebt, aber selten gebraucht: Coke zieht es zurück in die Heimat. imago

Ganze neun Bundesliga-Spiele hat Coke in anderthalb Jahren für Schalke absolviert (ein Tor). Im Wesentlichen aus zwei Gründen: Da wäre einmal das Verletzungspech. In seinem ersten Testspieleinsatz gegen den FC Bologna am 4. August 2016 erlitt der Spanier eine Kreuzbandverletzung, sein erstes Pflichtspiel bestritt er deswegen erst im April 2017. Auch in dieser Saison verpasste er wegen einer Kapselverletzung zwei Spiele.

Dass er aber auch in dieser Spielzeit keine Rolle spielt, liegt weniger am Verletzungspech als vielmehr am System des neuen Trainers Domenico Tedesco. "Er war einer derjenigen, dem wir offen gesagt haben, dass er ein toller Typ ist, ein großer Sympathieträger, der aber große Konkurrenz hat", sagte Tedesco Anfang September gegenüber dem kicker. Mit zwei Testspieltoren gegen Gütersloh Ende August hatte er positiv auf sich aufmerksam gemacht. "Darüber ist nicht nur er sehr glücklich, sondern wir alle. Auch er wird seine Einsätze bekommen", sagte Tedesco damals.

Spielersteckbrief Coke
12

Andujar Moreno Jorge

UD Levante

Spanien

Spielerprofil
Bundesliga - 17. Spieltag
17. Spieltag

Doch das war nicht der Fall - eine einzige Bundesliga-Minute beim 2:0 gegen Mainz am 9. Spieltag steht für Coke in dieser Saison auf der Habenseite. Auf der rechten Seite im Mittelfeld hat Daniel Caligiuri die Nase vorn, die Position rechts in der Dreierkette hält Tedesco "aufgrund seiner Körpergröße (1,77 Meter, d.Red.) nicht für ideal", wie er erklärte.

Coke trifft Langerak und Campana

Nun will Coke bei UD Levante Spielpraxis sammeln. Der Klub, der im Schatten des großen Stadtrivalen FC Valencia steht, steht derzeit auf dem 15. Platz, am Freitag fuhr der Aufsteiger einen überraschenden Punkt beim FC Sevilla (0:0) ein. Mit Keeper Mitchell Langerak (Dortmund, Stuttgart) und José Campana (1. FC Nürnberg) trifft Coke dort auf weitere ehemalige Deutschland-Legionäre. Auf Schalke hat er noch einen Vertrag bis 2019.

las

25

Mor, Batshuayi & Co.: Gestern Bundesliga, heute "La Liga"