Mehr Sport

Tischtennis: Weltranglistenerster! Dimitrij Ovtcharov erklimmt den Thron

Boll ist Spieler des Jahres

Weltranglistenerster! Ovtcharov erklimmt den Thron

Dimitrij Ovtcharov

Steht ab Anfang 2018 an der Spitze der Weltrangliste: Dimitrij Ovtcharov. picture-alliance

Ovtcharov gelingt dieses Kunststück als zweitem Deutschen nach Timo Boll. Der 28-Jährige rückt durch seinen Einzug ins Viertelfinale des World-Tour-Jahresfinales in Astana vom dritten Platz an die Spitze vor und löst damit Chinas Olympiasieger und Weltmeister Ma Long ab, der seit März 2015 das Ranking anführt.

Ovtcharov vollzog den Machtwechsel in Kasachstan durch einen schwer erkämpften 4:3 (10:12, 11:6, 12:14, 11:6, 9:11, 11:9, 11:5)-Achtelfinalerfolg gegen den japanischen Weltranglistenachten Koki Niwa. Er wird der erste nicht-chinesische Spitzenreiter im Computer-Ranking seit dem Ende von Bolls dritter "Regentschaft" im März 2011 sein.

Erstmals war Boll im Januar 2003 als Nummer eins der Tischtennis-Welt geführt worden und hatte die Spitzenposition im Sommer des gleichen Jahres nochmals für zwei Monate eingenommen.

Boll ist Welt-Tischtennis-Spieler des Jahres

Boll ist vom Weltverband ITTF am Donnerstag zum "Tischtennis-Spieler des Jahres» gekürt worden. Das gab der Verband in Astana bekannt. Der 36-jährige Deutsche setzte sich bei einer Internet-Umfrage der ITTF gegen Ovtcharov, Weltmeister Ma Long und das japanische Wunderkind Tomokazu Harimoto durch.

Boll gewann 2017 unter anderem die neue Asien-Pazifik-Liga T2, wurde mit der deutschen Mannschaft Team-Europameister und verbesserte sich in der Weltrangliste wieder auf Platz fünf. Auch bei den World Tour Grand Finals gewann der Rekord-Europameister am Donnerstag sein Auftaktmatch gegen den Japaner Yuya Oshima mit 4:2 Sätzen.

aho/sid