Stuttgart sucht händeringend neuen Stürmer

VfB will Tosun - Köln drückt die Daumen

Cenk Tosun

Hat Interesse an einem Wechsel zum VfB Stuttgart signalisiert: Besiktas-Stürmer Cenk Tosun. picture alliance

Der VfB Stuttgart hat nicht nur seit drei Spielen keinen Punkt mehr geholt, er hat auch seit drei Spielen nicht mehr getroffen. Nur der 1. FC Köln (9) und Werder Bremen (11) haben weniger Saisontore erzielt als der Aufsteiger (13), auswärts sind es sogar erst vier. Wer kann Abhilfe schaffen?

Neben Daniel Ginczek, der nach seinem Muskelfaserriss in den Adduktoren erst im neuen Jahr wieder eingreifen kann, ruhen die Hoffnungen vor allem auf ihm: dem Wintertransfermarkt. Und dort womöglich auf Cenk Tosun (26).

Spielersteckbrief Tosun

Tosun Cenk

Spielersteckbrief Terodde

Terodde Simon

Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern München
38
2
FC Schalke 04
29
3
RB Leipzig
28

Nachdem sich der erhoffte Wechsel von Maximiliano Romero (18, Velez Sarsfield) zerschlagen hat, haben die Stuttgarter jetzt nach kicker-Informationen den Angreifer von Bayerns Champions-League-Gegner Besiktas Istanbul in den Blick genommen. Die Ablösesumme würde bei rund zehn Millionen Euro liegen.

Und Tosun, in Wetzlar geboren und bei Eintracht Frankfurt aus der Jugend kommend 2009/10 zum Profi befördert (ein Bundesligaspiel), hat Interesse signalisiert. Der 25-malige türkische Nationalspieler (acht Tore), der die DFB-Jugendmannschaften durchlief und in der Champions League in zwölf Partien fünfmal traf (viermal 2017/18), soll sofort kommen - sein Vertrag bei Besiktas endet 2019.

Teroddes Abschied rückt näher

Der 1. FC Köln drückt womöglich auch die Daumen, dass es mit dem Wechsel klappt: Dann nämlich würde Simon Teroddes Abschied aus Stuttgart näher rücken - und der FC ist interessiert. Der 29-Jährige (Vertrag bis 2019), der zweimalige Zweitliga-Torschützenkönig, ist in dieser Saison den Beweis noch schuldig geblieben, sich dauerhaft auch in der Bundesliga etablieren zu können. In 14 Spielen traf er erst zweimal, gegen Hoffenheim wurde er bei aller Harmlosigkeit der Kollegen nicht einmal eingewechselt.

Trost gab es von einem Ex-Teamkollegen: "Bleib stark, mein Freund", schrieb Kevin Großkreutz bei Instagram. "Du bist ein klasse Stürmer und wirst es allen noch zeigen. Ohne dich wäre der Verein letztes Jahr nicht aufgestiegen."

Verworfen hat der VfB indes Gedankenspiele um einen Transfer von Cedric Teuchert (20, 1. FC Nürnberg).

George Moissidis/jpe

Beste BL-Torjäger der Historie: Lewandowski ist Zehnter!