Torjäger verlässt Hoffenheim und kehrt nach München zurück

Alles klar! Wagner wechselt zum FC Bayern

Sandro Wagner

Ab jetzt darf er für die Bayern jubeln: Sandro Wagner kehrt nach München zurück. imago

Es hatte sich lange angedeutet und wurde ebenso offen von beiden Lagern kommuniziert: Sandro Wagner kehrt nach über zehn Jahren zum FC Bayern zurück und unterschreibt in München einen Zweieinhalbjahresvertrag bis Juni 2020. Die TSG Hoffenheim, für die Wagner in den vergangenen anderthalb Jahren 18 Treffer erzielte, kassiert nach kicker-Informationen eine Ablöse von rund zwölf Millionen Euro. Allerdings stellt diese Summe lediglich einen Sockelbetrag dar. Mit Bonuszahlungen könnten sich die Gesamtzahlungen auf 15 bis 16 Millionen Euro erhöhen.

Der 30-jährige Nationalspieler hatte den Wunsch, zum Rekordmeister zu gehen und als Backup von Toptorjäger Robert Lewandowski zu fungieren, schon länger geäußert. Anfangs ließ FCB-Präsident Uli Hoeneß zwar noch verlautbaren, dass beide Vereine bei ihren Vorstellung der Verkaufssumme noch weit auseinanderlägen , zuletzt aber zeichnete sich die Vollzugsmeldung immer deutlicher ab.

Spielersteckbrief Wagner

Wagner Sandro

Tianjin Teda

Deutschland

Spielerprofil
die letzten 10 Spiele - Bayern München
SpVgg Lindau (A)
2
:
4
K'lautern (A)
1
:
1
Leipzig (A)
0
:
3
Frankfurt (H)
5
:
1
Leipzig (A)
0
:
0
Hannover (H)
3
:
1
Nürnberg (A)
1
:
1
Bremen (A)
2
:
3
Bremen (H)
1
:
0
Düsseldorf (A)
1
:
4
alle Termine
die letzten 10 Spiele - TSG Hoffenheim
Mainz (A)
4
:
2
Bremen (H)
0
:
1
Gladbach (A)
2
:
2
Wolfsburg (H)
1
:
4
Schalke (A)
2
:
5
Hertha (H)
2
:
0
Augsburg (A)
0
:
4
Leverkusen (H)
4
:
1
Stuttgart (A)
1
:
1
Nürnberg (H)
2
:
1
alle Termine
Vereinsdaten Bayern München

Gründungsdatum27.02.1900

Mitglieder291.000

VereinsfarbenRot-Weiß

Anschrift Säbener Straße 51-57
81547 München
Telefon: (0 89) 69 93 10 Telefax: (0 89) 64 41 65 E-Mail: service@fcb.de

Internetwww.fcbayern.de

Vereinsinfo
Vereinsdaten TSG Hoffenheim

Gründungsdatum01.07.1899

Mitglieder10.425

VereinsfarbenBlau-Weiß

Anschrift Dietmar-Hopp-Sportpark
Horrenberger Straße 58
74939 Zuzenhausen
E-Mail: info@achtzehn99.de

Internetwww.achtzehn99.de

Vereinsinfo

Der in München geborene Wagner war im Juli 2007 von der Bayern-Reserve zum MSV Duisburg gewechselt und empfahl sich durch 14 Treffer und elf Vorlagen für den SV Werder Bremen. Über eine Leihe in Kaiserslautern war der Confed-Cup-Sieger bei der Berliner Hertha gelandet, ließ dort aber die Kaltschnäuzigkeit vermissen, die ihn später von Darmstadt aus nach Hoffenheim beförderte.

"Ich komme wieder nach Hause zu meinem Verein"

In der laufenden Saison kommt der Angreifer wettbewerbsübergreifend auf sechs Tore und vier Assists in 17 Einsätzen. Ab 1. Januar wartet beim FC Bayern eine neue Rolle auf Wagner - die der Nummer zwei. Fast schon passend dazu wird er beim Rekordmeister mit der Rückennummer zwei auflaufen (Warum, erklärt er hier) .

"Ich freue mich riesig. Eine lange Reise geht für mich zu Ende, ich komme wieder nach Hause zu meinem Verein, in meine Heimat. Ich bin sehr glücklich, dass alles geklappt hat. Bayern ist der beste Verein in Deutschland und einer der besten der Welt. Als das Angebot kam, musste ich nicht lange überlegen", wird Wagner auf der FCB-Website zitiert.

"Mit Sandro Wagner kommt ein weiterer deutscher Nationalspieler zum FC Bayern. Wir sind überzeugt, dass Sandro Wagner die Qualität unserer Mannschaft durch seine Klasse und seine Erfahrung weiter erhöhen wird", kommentierte FCB-Sportdirektor Hasan Salihamidzic die Verpflichtung.

Rosen: "Persönliche und familiäre Gründe"

"Ach wenn wir am Ende nach Abwägung aller Umstände dem Wechsel zugestimmt haben, bedauern wir den Verlust von Sandro natürlich" sagte Hoffenheims Direktor Profifußball, Alexander Rosen. "Neben einer für ihn wahrscheinlich einmaligen sportlichen Möglichkeit, hat Sandro für uns nachvollziehbare persönliche und familiäre Gründe für seinen Wechselwunsch angeführt. Unabhängig davon spielen aber bei derartigen Transfers selbstverständlich wirtschaftliche Faktoren die entscheidende Rolle, welche in diesem Fall nach intensiven, aber stets konstruktiven Gesprächen mit den Verantwortlichen des FC Bayern München zu unserer Zufriedenheit definiert wurden", erklärt Rosen.

mkr

23

So lange laufen die Verträge der Bayern-Profis