Champions League

Keine B-Elf: Pochettino versteht keinen Spaß

Alderweireld fällt lange aus

Keine B-Elf: Pochettino versteht keinen Spaß

Pochettino und Kane

Ab zum Duschen: Mauricio Pochettino holte Harry Kane im Derby bei Arsenal vorzeitig vom Platz. imago

Zumindest die Statistik spricht klar gegen einen Erfolg Tottenhams in Dortmund, mit dem unabhängig vom Ausgang der Partie von Real in Nikosia Platz 1 in der Gruppe manifestiert wäre. Die Londoner holten in den letzten acht Gastspielen in Deutschland nur einen Sieg - in der Saison 2006/07 im UEFA-Cup beim 1:0 in Leverkusen. Gleichzeitig liegen dem BVB englische Teams, nur eine von sieben Champions-League-Partien (0:1 gegen Arsenal, 2013/14) ging bei vier Siegen und zwei Remis verloren.

Alderweireld fehlt lange - Duo Alli und Kane wieder dabei

Im Fernduell mit Real Madrid kann Pochettino weiterhin nicht auf Verteidiger Toby Alderweireld zurückgreifen, dem hartnäckige Oberschenkelproblem zu schaffen machen und der bis Weihnachten auszufallen droht. Rechtzeitig zurück sind dafür die Offensiv-Stars Dele Alli und Harry Kane, auch wenn beim 0:2 in der Liga im Derby bei Arsenal ohne große Wirkung und beide vorzeitig ausgewechselt.

Trainersteckbrief Pochettino

Pochettino Mauricio

Spielersteckbrief Alderweireld

Alderweireld Toby

Spielersteckbrief H. Kane

Kane Harry

Spielersteckbrief Alli

Alli Dele

Vorschau

Trotz der komfortablen Tabellen-Situation plant Pochettino bei der Borussia nicht mit seiner zweiten Garde - wie beim letzten Gastspiel in Dortmund im Achtelfinale der Europa League im März 2016 (0:3) . "Ich bin kein-Spaß-Trainer", lässt der 45-Jährige wissen, natürlich werde er in Dortmund ein starkes Team auf den Platz schicken.

jch/kr