Wie Dortmund zumindest Dritter wird

BVB: Mit Novum in die Europa League?

Raphael Guerreiro (r.) und Praxitelis Vouros

Kopf-an-Kopf-Rennen auf niedrigem Niveau: Der BVB und Nikosia in der Champions-League-Gruppe H. picture alliance

Gewinnt Dortmund gegen Tottenham (21. November) und bei Real Madrid (6. Dezember) und patzt Real zudem bei APOEL Nikosia - nur dann könnte der BVB noch das Champions-League-Achtelfinale erreichen. Trainer Peter Bosz sagte deshalb nach dem 1:1 gegen Nikosia : "Wir haben jetzt noch zwei Spiele. Die sind wichtig, um in der Europa League weiterzuspielen."

Doch selbst für die muss sich seine Elf strecken. Nur wegen der um zwei Treffer besseren Tordifferenz liegt sie aktuell noch vor Nikosia auf dem dafür nötigen dritten Platz. Beide haben zwei Zähler - und beide müssen in den finalen Spielen noch gegen Tottenham und Madrid antreten. Da hätte der BVB einen gewonnenen Direktvergleich gegen Nikosia gut gebrauchen können. Ein 0:0 am Mittwoch hätte dafür schon gereicht.

Auswärtstore, Fairplay & Co.: Was bei Punktgleichheit zählt

Doch weil die Partie wie schon das Hinspiel in Nikosia 1:1 endete, ist Dortmunds Direktvergleich mit den zyprischen Underdogs jetzt in jeder Hinsicht ausgeglichen: Sind zwei Teams punktgleich, zählen in der Champions League zunächst die höhere Punktzahl aus den Direktbegegnungen, dann die bessere Tordifferenz aus den Direktbegegnungen, dann die höhere Anzahl erzielter Tore in den Direktbegegnungen und schließlich die höhere Anzahl an Auswärtstoren in den Direktbegegnungen. Erst wenn zwei punktgleiche Klubs in allen vier Kriterien gleichauf liegen, wie Dortmund und Nikosia, wird die Gesamt-Tordifferenz als fünftes Kriterium wichtig.

Sollte auch die ausgeglichen sein, zählen - so die Kriterien sechs bis elf - nacheinander mehr erzielte Tore, mehr erzielte Auswärtstore, höhere Anzahl an Siegen, höhere Anzahl an Auswärtssiegen, die niedrigere Gesamtzahl an Strafpunkten (UEFA-Fair-Play-Wertung) und zum Schluss der UEFA-Koeffizient.

Noch nie wurde ein CL-Teilnehmer mit zwei Punkten Dritter

Sollten Dortmund und Nikosia auch die Rückspiele gegen Tottenham und Madrid verlieren, kommt es also darauf an, wer in allen Duellen weniger hoch verliert. Dann könnte es zu einem Champions-League-Novum kommen: Noch nie wurde eine Mannschaft mit nur zwei Zählern Dritter und qualifizierte sich so noch für die Europa League.

Schlechteste Gruppendritte waren bisher mit je drei Punkten Atletico Madrid (2009/10), Viktoria Pilsen (2013/14), Schachtar Donezk (2015/16) und Ludogorez Rasgrad (2016/17) - wobei Atletico und Ludogorez sieglos blieben. Atletico gewann dafür anschließend die Europa League.

jpe

kicker.tv Hintergrund

Götze: "Das ist nicht unser Anspruch"

alle Videos in der Übersicht