Int. Fußball

"Für mich der Beste": Frankreich bindet Nationaltrainer Didier Deschamps bis 2020

Vorzeitige Vertragsverlängerung

"Für mich der Beste": Frankreich bindet Deschamps bis 2020

Didier Deschamps

Für Präsident Le Graet "der Beste": Frankreichs Nationalcoach Didier Deschamps. imago

Seit 2012 ist Blanc-Nachfolger Deschamps beim französischen Verband FFF im Amt, gemäß seines neuen Arbeitspapieres wird er es nun mindestens bis 2020 bleiben. Dies wurde am Dienstag bekannt.

"Für mich ist Didier der Beste, da gibt es keinen Zweifel", sagte FFF-Präsident Noel Le Graet auf einer Pressekonferenz in Paris über den früheren Kapitän der Franzosen, der als Spieler 1998 Welt- und 2000 Europameister geworden war.

WM 2018: Drittes großes Turnier

Der Verband wollte nach eigenen Angaben mit der Vertragsverlängerung ein Zeichen setzen, um eine störungsfreie Vorbereitung der Equipe Tricolore auf das WM-Turnier im kommenden Sommer zu gewährleisten.

Deschamps hatte bei seinem ersten großen Turnier im Amt, der WM 2014 in Brasilien, das Viertelfinale erreicht und war dann am späteren Weltmeister Deutschland mit 0:1 gescheitert (Tor Hummels). Zwei Jahre später, bei der EURO im eigenen Land, war für "Les Bleus" erst im Finale gegen Portugal (0:1) Endstation.

Deschamps' alter Kontrakt wäre mit Ende der WM-Endrunde 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli) ausgelaufen.

Der 49-jährige ehemalige Weltklasse-Mittelfeldspieler (103 Länderspiele) war vor seiner Zeit beim Verband Trainer beim AS Monaco (2001-2005), Juventus Turin (2006-2007) und Olympique Marseille (2009-2012). In seiner aktiven Zeit war Deschamps für den FC Nantes, OM, Girondins Bordeaux, Juve, den FC Chelsea und den FC Valencia aktiv.

aho/sid