Eishockey

Grizzlys scheiden nach hartem Kampf aus

Wolfsburg: Späte 3:4-Niederlage in Salzburg

Grizzlys scheiden nach hartem Kampf aus

Alexander Weiß

Scheiterte mit den Grizzlys Wolfsburg in der Gruppenphase der CHL knapp: Alexander Weiß (v.). imago

In einer spannenden Partie lieferten sich beide Seiten vor 2301 Zuschauern in Salzburg einen offenen Schlagabtausch. Brant Harris brachte die Österreicher in der 4. Minute in Führung, doch nur 42 Sekunden glich Christoph Höhenleitner für den DEL-Klub aus. Peter Mueller brachte die Salzburger in der 16. Minute wieder in Front.

Es dauerte bis zu Beginn des Schlussabschnitts, ehe die Grizzlys mit einem Doppelschlag konterten: Tyler Haskins (42.) und Gerrit Fauser (45.) drehten das Spiel zwischenzeitlich. Doch die Mannschaft des ehemaligen DEL-Trainers Greg Poss schlug mit ihrer Schlussoffensive doch noch zurück. Der österreichische Nationalspieler Thomas Raffl traf knapp drei Minuten vor der Schlusssirene zum 4:4. Der ehemalige Münchner Ryan Duncan erzielte 75 Sekunden vor dem Ende den umjubelten Siegtreffer zugunsten Salzburgs.

Grizzlys Wolfsburg - Die letzten Spiele
Nürnberg (H)
abges.
Nürnberg (A)
abges.
Grizzlys Wolfsburg - Vereinsdaten

Vereinsfarben

Orange-Schwarz

Hinter Tampere landeten die Poss-Schützlinge damit mit neun Punkten auf Rang zwei und qualifizierten sich für das Achtelfinale. Wolfsburg schied dagegen, anders als die beiden anderen deutschen Vertreter München und Mannheim , nach der Gruppenphase aus.

Die Auslosung für das Achtelfinale, in dem Mannheim und München als Gruppensieger jeweils im Rückspiel Heimrecht haben werden, findet am Freitag (ab 12 Uhr) in Helsinki statt.

jom