Bergner übernimmt vorübergehend

Rot-Weiß Erfurt beurlaubt Trainer Krämer

Nicht mehr Trainer in Erfurt: Stefan Krämer. imago

Drei Niederlagen in Serie und der damit verbundene Absturz an das Tabellenende veranlassten den dienstältesten Drittligisten dazu, sich von Krämer zu trennen. "Im Fußball gibt es leider Gesetzmäßigkeiten, die in der aktuell prekären sportlichen Situation auch unseren Verein in Zugzwang bringen", erklärte Rombach. In langen und intensiven Gesprächen nach der 1:3-Heimniederlage gegen den SV Wehen Wiesbaden fassten die Verantwortlichen den Entschluss, einen neuen Impuls setzen zu wollen.

"Es ist schade, dass wir den Weg mit Stefan Krämer nicht fortsetzen können", gab Rombach zu, "aber am Ende geht es um die Zukunft des Vereins, der über allem steht". Die Thüringer haben dem 50-Jährigen, der den Job bei RWE im Januar 2016 angetreten hatte, einiges zu verdanken: Neben dem Erfolg im Landespokal in diesem Jahr rettete der Coach die Thüringer, mit dem die Zusammenarbeit laut des Präsidenten "eng und vertrauensvoll" war, zweimal vor dem Abstieg in die Viertklassigkeit.

Rot-Weiß Erfurt - Vereinsdaten

Gründungsdatum

26.01.1966

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Trainersteckbrief Krämer

Krämer Stefan

Bis ein neuer Cheftrainer gefunden wird, leitet David Bergner, bislang sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei RWE, das Training sowie die Spiele. Der 43-Jährige (Ex-Spieler von Union und Nürnberg) besitzt die für die 3. Liga erforderliche Fußballlehrer-Lizenz.

mam

Von Baumgart bis Ziegner: Die Trainer der 3. Liga