St. Pauli vor schwieriger Aufgabe bei Holstein Kiel

Janßen fordert: "Ducksch nicht aus den Augen lassen!"

Olaf Janßen, Trainer FC St. Pauli

Hat großen Respekt vor Holstein Kiel: Olaf Janßen. imago

Der FC St. Pauli hat die 0:4-Niederlage gegen den FC Ingolstadt schnell verdaut. "Es war nicht so schwierig, die Mannschaft wieder aufzurichten", erklärte Trainer Olaf Janßen am Montag. Er bedankte sich im Zuge dessen ausdrücklich bei den Fans, die einen außergewöhnlichen Support an den Tag gelegt hätten, und versprach: "Wir werden in Kiel alles daran setzen, um ein Stück zurückzugeben."

Beim Aufsteiger gehe es nun darum, ein anderes Gesicht zu zeigen. Der Respekt ist jedoch groß. "Das ist eine Herausforderung, die im Moment nicht größer sein kann - aber das macht die Sache nicht weniger reizvoll", sagte Janßen und fügte hinzu: "Holstein Kiel bringt eine hohe spielerische Qualität auf den Platz und verfügt über ein tolles Vertikalspiel. Ich erwarte von meinem Team, dass wir einen klaren Plan haben, das brauchen wir gegen die Störche, um sie zu stoppen."

Das ist eine Herausforderung, die im Moment nicht größer sein kann.

Olaf Janßen

Vor allem auf Marvin Ducksch muss St. Pauli achten. Der an die KSV ausgeliehene Stürmer traf jüngst doppelt im Erzgebirge, insgesamt bereits fünf Mal. "Marvin dürfen wir keine Minute aus den Augen lassen, er wartet 90 Minuten darauf, ein Tor zu erzielen", warnte Janßen vor dem besten Torschützen der Liga.

Hornschuh fehlt - Möller Daehli fraglich

Innenverteidiger Marc Hornschuh kann dabei nicht helfen, bei ihm ist eine Rückenverletzung wieder aufgebrochen. Neben Hornschuh werden auch Christopher Buchtmann (Rehatraining) und Philipp Ziereis (Aufbautraining) fehlen. Ein Fragezeichen steht hinter Mats Möller Daehli (muskuläre Probleme). "Wir müssen sehen, wie er sich fühlt. Der Trainingsrückstand ist gering, aber er muss komplett schmerzfrei sein", meinte Janßen. Lasse Sobiech ist nach seinem 21-minütigen Comeback gegen Ingolstadt auf jeden Fall dabei - ob in der Startelf oder auf der Bank.

cfl