2. Bundesliga

Friedhelm Funkel, Trainer von Fortuna Düsseldorf, erwartet Stabilität und Sturmdrang

Spitzenreiter Düsseldorf zu Gast beim Schlusslicht Fürth

Funkel erwartet Stabilität und Sturmdrang

Warnt vor Überheblichkeit gegenüber Schlusslicht Fürth: Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel.

Warnt vor Überheblichkeit gegenüber Schlusslicht Fürth: Fortuna Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel. imago

Fortuna, mit vier Siegen und einem Remis nahezu perfekt gestartet, wusste in den vergangenen Wochen mit hoher Laufbereitschaft und Biss zu glänzen und ist jederzeit für ein Tor gut. "Wir haben Power bis zum Schluss. Damit gewinnen wir zur Zeit die Spiele", erklärt Abwehrchef Andre Hoffmann. F95-Coach Funkel hat einen weiteren Erfolgsfaktor ausgemacht: "Das Glück ist derzeit eben auf unserer Seite."

Und nun geht die Reise nach Franken, wo das Tabellenschlusslicht Greuther Fürth wartet. Von Platz 18 will sich Funkel aber nicht blenden lassen. "Fürth hat noch nicht das wahre Leistungsvermögen gezeigt. Sie sind viel besser besetzt als es momentan aussieht", so der Coach. "Besonders in der Offensive sind sie gut besetzt. Aber auch in den anderen Mannschaftsteilen haben sie gute Leute. Wir bewerten die Mannschaft, nicht den Tabellenstand."

Gleichzeitig will er den eigenen Platz an der Sonne, sprich Rang eins, nicht überbewerten. "Wir haben bisher keine Mannschaft über 90 Minuten beherrscht und haben auch beim 3:2-Sieg gegen Union Berlin Schwächen in der zweiten Hälfte gezeigt."

Und wie will der Trainer in Fürth auftreten? "Unsere Grundausrichtung werde ich natürlich hier nicht verraten. Aber wir haben viele Optionen und ich kann jeden bedenkenlos bringen", so Funkel am Freitag auf der Spieltagskonferenz. "Wir müssen defensiv gut arbeiten und dem Druck standhalten. Gleichzeitig aber auch den Weg nach vorne suchen."

Lovren hat einen grippalen Infekt

Personell kann Funkel beinahe aus dem Vollen schöpfen. Torhüter Michael Rensing (angebrochene Schulter) fehlt natürlich weiterhin, ansonsten muss der Coach nur auf Davor Lovren verzichten, den ein grippaler Infekt plagt.

mas