Rashford und Fellaini treffen nach Einwechslung

Zwei Joker sichern ManUnited gegen Leicester den Sieg

Marcus Rashford (#19), Marouane Fellaini (#27)

Jokerglück: ManUniteds Marcus Rashford (#19) und Marouane Fellaini (#27) trafen gegen Leicester City. imago

Die Anfangsphase konnte Außenseiter Leicester durchaus ausgeglichen gestalten. Die Foxes verschoben defensiv mit zwei Viererketten gut und hielten den Rekordmeister, der mehr vom Spiel hatte, gut vom eigenen Tor weg. Gegen Mitte des ersten Durchgangs wurde der Druck der Gastgeber jedoch größer, ein Treffer von Mata zählte aufgrund einer Abseitsstellung allerdings nicht (18.).

Chancen im Minutentakt

In dieser Phase erarbeitete sich ManUnited Chancen im Minutentakt: Pogba verpasste nach einer Hereingabe von Lukaku nur knapp (19.), Mata prüfte Schmeichel mit einem Schlenzer (20.). Die Red Devils ließen Ball und Gegner laufen und hatten weitere Gelegenheiten, in Führung zu gehen. Pogba verzog mit zwei Versuchen aus der Distanz (24./35.) jeweils knapp. Leicester fand hingegen kaum noch Entlastung, konnte das 0:0 jedoch in die Pause retten.

Strafstoß für United, Schmeichel pariert gegen Lukaku

Kurz nach dem Seitenwechsel bot sich den Hausherren die große Chance aufs 1:0: Martial traf mit einer Hereingabe den Arm von Simpson, der Referee zeigte auf den Punkt. Schmeichel ahnte gegen Lukaku jedoch die Ecke und parierte den Strafstoß des Belgiers (53.). Die Gäste schöpften im Anschluss neuen Mut und sorgten in Person von Mahrez bei Kontern zweimal für Gefahr im Strafraum Uniteds (65./76.).

Rashford kommt und trifft sofort

Genau in dieser Phase schlug der Rekordmeister eiskalt zu: Der drei Minuten zuvor eingewechselte Rashford stand nach einer Ecke völlig blank und vollendete eiskalt zum 1:0 für United (70.). In der Schlussphase machten die Gastgeber den Deckel drauf. Einen Schuss des ebenfalls eingewechselten Lingard lenkte der dritte Joker, Fellaini, mit dem Knie aus abseitsverdächtiger Position zum 2:0 ins Tor (82.). So feierte United am Ende den dritten Sieg im dritten Spiel und grüßt damit weiter von der Tabellenspitze.

jly