3. Liga

Hält Rehms Bollwerk auch gegen die Fortuna?

Wehen Wiesbaden noch ohne Heimgegentor

Hält Rehms Bollwerk auch gegen die Fortuna?

Rüdiger Rehm

Seine Abwehr ist derzeit der Erfolgsgarant: Rüdiger Rehm. imago

Zehn Punkte hat Wehen Wiesbaden nach fünf Spielen auf dem Konto, nur drei mehr sind es bei Spitzenreiter Köln. Die Domstädter geben am Samstag ihre Visitenkarte in Wiesbaden ab (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de). "Fortuna Köln steht nicht zufällig da oben", sagt Rehm über den Gegner, den er als "eine junge Truppe mit fußballerischer Qualität, die hohes Tempo gehen kann" beschreibt.

Zwölf Tore hat Köln auf dem Konto, verteilt auf acht Spieler - der Spitzenreiter ist schwer ausrechenbar. Gut für den SV Wehen Wiesbaden, dass die Defensive derzeit richtig gut steht. Erst zwei Gegentreffer musste die Rehm-Elf hinnehmen, mit Sascha Mockenhaupt (kicker-Durchschnittsnote 2,60), Steven Ruprecht (2,63) und Routinier Alf Mintzel (2,70) stehen gleich drei Wiesbadener unter den ersten Fünf der notenbesten Abwehrspieler.

"Weil wir als Mannschaft kompakt nach hinten arbeiten", so begründet Ruprecht, warum die Defensive derzeit besticht. Zu Hause sind die Hessen in dieser Spielzeit noch ohne Gegentor. Ob dies auch gegen Spitzenreiter Fortuna Köln so bleibt, wird sich am Samstag in der Brita-Arena herausstellen.

kon