Rückkehr von Mittelstädt weiter offen

Dardai bestätigt: "Unser Ziel sind die Top 10"

Pal Dardai

Trifft mit Hertha BSC am Wochenende auf Borussia Dortmund: Cheftrainer Pal Dardai. imago

In den vergangenen Tagen waren die Verantwortlichen bei Hertha BSC immer wieder nach einem Saisonziel gefragt worden. Nachdem Mannschaft und Trainerteam darüber beraten haben, bestätigte Dardai am Dienstagnachmittag nun das Ergebnis.

"Unser Ziel sind zunächst einmal die Top 10. Wenn es dann bis Weihnachten besser laufen sollte, können wir das immer noch korrigieren", sagte der Ungar und meinte: "Dieses Ziel zeigt auch, dass wir Respekt vor der Doppelbelastung durch die Europa League haben. Es wäre gut, wenn wir diese Belastung so steuern können, dass wir an Weihnachten unter den ersten Zehn der Liga sind."

Spielersteckbrief Mittelstädt

Mittelstädt Maximilian

Trainersteckbrief Dardai

Dardai Pal

Hertha BSC - Vereinsdaten

Gründungsdatum

25.07.1892

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Dardai betonte, dass diese eher defensive Vorgabe nach ausführlichen Gesprächen zwischen Mannschaft und Trainerteam entstanden sei. "Wir sind alle damit einverstanden", versicherte der Hertha-Coach, der am Dienstag im Training erneut auf Maximilian Mittelstädt verzichten musste.

Mittelstädt kann weiterhin nicht am Training teilnehmen

Bei dem Linksverteidiger, der bereits die beiden Pflichtspiele im Pokal bei Hansa Rostock (2:0) und in der Liga gegen den VfB Stuttgart (2:0) verpasst hatte, "ist es nicht einfach. Es ist eine komische, unangenehme Sache, ein Nerv ist betroffen, auch Muskeln", erklärte Dardai und meinte: "Ich habe das noch nie gehabt und auch erst selten gesehen."

Laut Klubangaben hat Mittelstädt bei einem Schlag auf das Wadenbeinköpfchen eine Prellung erlitten. Eine Nervenirritation strahlt in den Fuß aus und verhindert derzeit, dass der 20-Jährige am Mannschaftstraining teilnehmen kann. Wann er den Abwehrspieler auf dem Platz zurückerwartet, konnte Dardai nicht genau sagen.

Jan Reinold