Einsatz von Aalens Stürmer in Großaspach steht auf der Kippe

Vollmann hofft auf Stürmer Wegkamp

Gerrit Wegkamp

Schmerz lass nach: Aalens Gerrit Wegkamp droht in Großaspach mit einem Muskelfaserriss auszufallen. imago

Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften hatte durchaus Unterhaltungswert. Im Hinspiel der vergangenen Saison führte Aalen bereits nach zehn Minuten mit 2:0, musste sich am Ende jedoch mit einem Punkt zufriedengeben (2:2). "Die Art und Weise, wie beide Teams Fußball spielen, lässt auch für Samstag eine sehr interessante Partie erwarten", so Trainer Vollmann auf der Vereinswebsite.

Dass die SG bei ihrem letzten Spiel in Paderborn unter die Räder kam (0:5), will Vollmann nicht überbewerten: "Sicherlich wird diese Partie noch in den Köpfen drin sein, der Gegner wird aber versuchen, sich auf das Positive zu besinnen", so der 59-Jährige. Der VfR-Coach bezeichnet die Mannschaft von Sascha Hildmann stattdessen als "sehr variabel in ihren taktischen Möglichkeiten. Sie haben einen Trainer gefunden, der dem Team ein Profil gibt - auf uns wartet eine schwere Aufgabe."

Spielersteckbrief Morys

Morys Matthias

Spielersteckbrief Wegkamp

Wegkamp Gerrit

Trainersteckbrief Vollmann

Vollmann Peter

3. Liga - 5. Spieltag
3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Fortuna Köln
13
2
SC Paderborn 07
13
3
1. FC Magdeburg
12

Er ist für unser Spiel sehr wichtig, das hat man auch gegen Lotte gesehen.

VfR-Coach Peter Vollmann über Gerrit Wegkamp

Verzichten muss Vollmann wohl auf Angreifer Wegkamp. Der 24-Jährige droht mit einem Muskelfaserriss auszufallen - es wäre ein herber Verlust für Aalen. "Er ist für unser Spiel sehr wichtig, das hat man auch gegen Lotte gesehen", lobt Vollmann seinen Stürmer. "Nachdem wir ihn runternehmen wussten, war bei uns ein kleiner Bruch drin." Deswegen hofft der VfR-Coach, dass Wegkamp bis zum Samstag noch rechtzeitig fit wird. Erste Alternative wäre wohl Neuzugang Luca Schnellbacher, der im Sommer aus Wiesbaden kam.

Für Matthias Morys ist die Begegnung eine ganz besondere. Der Angreifer stürmte insgesamt zwei Jahre lang für die SGS. Zuletzt fehlte der 30-Jährige wegen einer Sprunggelenkverletzung, pünktlich zum Schwabenduell gegen seine "zweite Heimat" ist er jedoch wieder fit. Während den 90 Minuten müssen die Sympathien allerdings ruhen. "Für mich zählt nur ein Sieg", stellt Morys klar.

jly/ah