3. Liga

DFB verkürzt Willers-Sperre um einen Monat

"Starke wirtschaftliche Nachteile" für Ex-Osnabrücker

DFB verkürzt Willers-Sperre um einen Monat

Tobias Willers

Seine Sperre wurde um einen Monat verkürzt: Der ehemalige Osnabrücker Verteidiger Tobias Willers. imago

Willers hatte gemeinsam mit seinen beiden damaligen Teamkollegen Marc Heider und Addy-Waku Menga im Endspurt der vergangenen Saison bei zwei Vereinen nachgefragt, ob diese den VfL-Profis im Falle eines Osnabrücker Sieges im letzten Spiel eine Art Prämie zukommen lassen wollen. Der Abwehrspieler war daraufhin wegen unsportlichen Verhaltens zu einer Geldstrafe von 4000 Euro verurteilt worden . Zudem wurde es dem 30-Jährigen für vier Monate untersagt, ein Amt innerhalb des DFB und seiner Vereine auszuüben oder selber zu spielen. Menga und Heider waren jeweils zu Vier-Spiele-Sperren und Geldstrafen verurteilt worden.

Nun wurde die Spiel- und Funktionssperre um gut einen Monat verkürzt. Grund dafür ist die Tatsache, dass Willers "durch das Verfahren in ungewöhnlich starkem Maße wirtschaftliche Nachteile in Kauf nehmen musste", wie Achim Späth, Vorsitzender des DFB-Bundesgerichts, in einer Mitteilung des DFB begründet. Die beiden Sperren enden nun mit Ablauf des 9. Oktobers 2017.

jly

Spielersteckbrief Willers

Willers Tobias

VfL Osnabrück - Vereinsdaten

Gründungsdatum

17.04.1899

Vereinsfarben

Lila-Weiß