Bundesliga

Dembelé und Mor sind im BVB-Training dabei

Götze, Schmelzer und Schürrle kehren zurück

Dembelé und Mor sind im BVB-Training dabei

Am Mittwoch noch mit den Kollegen Aubameyang und Rode im Mannschaftstraining: Der von Barcelona umworbene Ousmane Dembelé.

Am Mittwoch noch mit den Kollegen Aubameyang und Rode im Mannschaftstraining: Der von Barcelona umworbene Ousmane Dembelé. imago

Ousmane Dembelé, der mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wird , arbeitete am Mittwochvormittag regulär mit der Mannschaft. Emre Mor dagegen, der vor einem Wechsel zu Inter Mailand steht und zuletzt erkrankt gefehlt hatte, absolvierte gemeinsam mit den Rekonvaleszenten Erik Durm (Hüftprobleme) und Jacob Bruun Larsen (Ermüdungsbruch im Mittelfuß) ein individuelles Lauf-Training abseits der Gruppe. Später gesellte sich auch Julian Weigl (Aufbautraining nach Knöchelbruch) dazu und trainierte individuell - dabei erstmals seit seiner schweren Verletzung wieder mit Ball. Flügelflitzer Christian Pulisic muss aktuell wegen muskulärer Probleme kürzer treten und absolvierte deswegen einige Läufe.

André Schürrle, Mario Götze (beide Rückenprobleme) und Marcel Schmelzer (Außenbandteilriss im Sprunggelenk) nahmen dagegen fast am kompletten Mannschaftstraining teil. Auch Ömer Toprak (Nasenbeinbruch) trainierte mit. Als es dann zum Abschlussspiel ging, war das BVB-Quartett allerdings außen vor.

Am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) trifft der BVB in der ersten Runde des DFB-Pokals in Freiburg auf den Sechstligisten FC Rielasingen-Arlen.

Matthias Dersch

Die Baustellen der Bundesligisten