Bielefeld: Dick ersetzt den gesperrten Teixeira

Prietl: "Die eigene Leistung ist ausbaufähig"

Manuel Prietl

"Mit Selbstbewusstsein auftreten und unser Spiel machen": Bielefelds Manuel Prietl. imago

"Das war ein sehr wichtiger Sieg für uns. Das Glück haben wir uns erarbeitet", blickt Mittelfeldmann Manuel Prietl noch einmal auf das erste Saisonspiel zurück, weiß aber: "Natürlich ist die eigene Leistung ausbaufähig, aber wir haben gewonnen, also haben wir auch nicht viel falsch gemacht."

Der Österreicher wird auch am Sonntag wieder unter den ersten Elf stehen, wie sein Coach durchklingen ließ. "Konstantin Kerschbaumer und Prietl müssen sich noch finden, aber das wird mit jeder Minute besser, sie haben mein Vertrauen", so Saibene zu seiner Doppelsechs vom ersten Spieltag. Umbauen muss der Coach dagegen auf der Position des rechten Verteidigers, da Nils Teixeira wegen seiner Roten Karte aus dem Regensburg-Spiel fehlt . "Flo Dick wird hinten rechts spielen", gab der Coach bekannt und ließ offen: "Es kann auch noch weitere Wechsel in der Startelf geben."

Spielersteckbrief Dick

Dick Florian

Spielersteckbrief Prietl

Prietl Manuel

Trainersteckbrief Saibene

Saibene Jeff

Selbstbewusst auftreten und das eigene Spiel machen

Welche Startelf es in Fürth geben wird, ist also noch offen. Klar ist: Die Bielefelder erwartet eine richtig schwere Aufgabe. "Fürth macht super Arbeit, sie spielen konstant oben mit. Ich erwarte sie ähnlich zu letzter Saison", sagt Saibene und erinnert sich an das 1:1 im vergangenen Jahr, als die Arminen in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich kassierten: "Das letzte Spiel gegen Fürth tat weh, da kann ich mich gut dran erinnern. Aber jetzt kann man drüber lachen." Die Bielefelder wollen in Fürth "mit Selbstbewusstsein auftreten und unser Spiel machen", wie Prietl verriet.

mst