2. Bundesliga

Jahn Regensburg holt Weis vom 1. FC Kaiserslautern

Torhüter kommt auf Leihbasis

Regensburg holt Weis aus Kaiserslautern

André Weis

Wechselt von Kaiserslautern nach Regensburg: André Weis. imago

Weis ist nach Philipp Pentke und Bastian Lerch der dritte Torhüter im Profiteam des Aufsteigers. "Wichtig war uns neben seiner sportlichen Qualität auch, dass André als Typ gut zum Jahn und zu seinen beiden Torwartkollegen passt“, wird Christian Keller, Sportlicher Leiter des Jahn, auf der Klubwebsite zitiert. Weis bringt die Erfahrung von 41 Partien in der 2. Bundesliga mit und erklärte, sich auf die sportliche Herausforderung beim Jahn zu freuen.

Beim 1. FC Kaiserslautern blieb dem 27-Jährigen zuletzt nur noch die Reservistenrolle. Als er im Sommer 2016 vom FSV Frankfurt auf den Betzenberg kam, war er zunächst als neue Nummer eins vorgesehen. Am 4. Spieltag der vergangenen Saison flog er allerdings nach einem Handspiel in Sandhausen vom Platz und wurde durch Julian Pollersbeck ersetzt, der Weis auch nach Ablauf seiner Sperre für den Rest der Spielzeit auf die Bank verdrängte. Nachdem Pollersbeck in der aktuellen Transferperiode nach Hamburg gewechselt war, holten die Roten Teufel Marius Müller von RB Leipzig zurück. Weis drohte damit ein weitere Saison auf der Bank.

Spielersteckbrief Weis

Weis André

In Regensburg erhofft sich der beim VfB Stuttgart ausgebildete Keeper Spielpraxis. Bislang hatte Penkte die Stammposition inne. Auch beim FCK erhofft man sich, dass Weis wieder regelmäßig auf dem Platz steht. "Wir werden Andrés Weg genau verfolgen", kündigte Kaiserslauterns Chefscout und Interims-Sportdirektor Boris Notzon an.

pau