Österreichischer Nationalspieler wird zunächst ausgeliehen

Hertha BSC bestätigt: Lazaro ist Berliner

Valentino Lazaro

Es ist vollbracht: Valentino Lazaro hat bei Hertha BSC unterschrieben. imago

Die aktuelle Sprunggelenksverletzung des 21-Jährigen Lazaro machte die Absprachen etwas komplizierter: Bereits im österreichischen Pokalfinale gegen Rapid Wien (2:1) am 1. Juni hatte er einen Schlag auf den Knöchel bekommen, für die österreichische Nationalmannschaft und RB Salzburg war er seitdem aber noch zum Einsatz gekommen. Sowohl Hertha-Arzt Ulrich Schleicher als auch Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt empfahlen nun allerdings eine Ruhigstellung des Gelenks, aktuell ist eine dreiwöchige Pause veranschlagt.

Den Medizincheck am Dienstag hatte Lazaro aber bestanden und damit die letzte Hürde auf dem Weg zum Transfer genommen. Beim 0:0 der Salzburger bei HNK Rijeka und dem damit verbundenen zehnten Scheitern in der Champions-League-Qualifikation in Serie war Lazaro allerdings nicht dabei.

Spielersteckbrief Lazaro
20

Lazaro Valentino

Hertha BSC

Österreich

Spielerprofil
Bundesliga - 1. Spieltag
1. Spieltag

Bei den Salzburgern hatte der Offensivspieler seit 2011 gespielt, nachdem er vom Grazer AK zum österreichischen Serienmeister gewechselt war. In der Vorsaison traf er in 29 Ligaspielen für RB dreimal. Für die Nationalmannschaft der Alpenrepublik lief er bisher achtmal auf.

"Wir sind froh, dass es mit dem Wechsel von Valentino geklappt hat. Er wird uns mit seiner Qualität und Flexibilität in der Offensive weiterbringen", erklärte Michael Preetz zum Neuzugang, der sich selbst "überglücklich" zeigte: "Der Kontakt zu Hertha BSC war schon länger da. In all den Gesprächen mit Michael Preetz und Pal Dardai hatte ich ein gutes Gefühl, ich habe gespürt, dass mich der Verein verpflichten möchte."

Seine Sprunggelenkverletzung kommt für Lazaro zu einem unglücklichen Moment: "Der Zeitpunkt der Verletzung ist natürlich bitter. Jetzt muss ich mich ein wenig gedulden, aber sobald ich fit bin, hänge ich mich zu 100 Prozent rein."

bru/str

20

Eines unter 70 Euro: Die Trikotpreise der Bundesliga