Champions-League-Duell mit Liverpool?

Alles klar: Das sind Hoffenheims mögliche Play-off-Gegner

Julian Nagelsmann

Was kommt auf seine Mannschaft in den Champions-League-Play-offs zu? Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann. imago

Die TSG Hoffenheim ist Champions-League-Debütant, es war also schon zu erwarten, dass die letzte Hürde vor der Gruppenphase eine hohe zu werden droht. Und in der Tat: Der Bundesliga-Vierte kann als ungesetzte Mannschaft in den Duellen am 15./16. und 22./23. August auf die gesetzten FC Sevilla, SSC Neapel und Jürgen Klopps FC Liverpool treffen - und wäre sicherlich in jedem dieser Spiele Außenseiter.

Diese drei möglichen Top-Kontrahenten standen schon weit vor der Auslosung am Freitag (12 Uhr, LIVE! bei kicker.de) fest, die zwei weiteren gesetzten Klubs klärten sich erst am Mittwochabend.

Champions League Qualifikation - 3. Runde
3. Runde

Die Young Boys Bern, die das Hinspiel bei Dynamo Kiew mit 1:3 verloren hatten, haben sich für die Play-offs qualifiziert - rücken aufgrund ihres niedrigen Koeffizienten aber auch nur auf die Seite der ungesetzten Teams. Stattdessen könnte die TSG nun auf Sporting Lissabon treffen.

Nachrücker: ZSKA Moskau

Und da das von Lucien Favre trainierte OGC Nizza, das nach dem Hinspiel (1:1) nicht die besten Karten hatte, Ajax Amsterdam durch ein 2:2 ausschaltete, musste die Rechnung für den fünften möglichen Gegner weitergedacht werden.

Denn: Da Kiew und Ajax noch scheiterten, wäre laut UEFA-Koeffizient nicht der jeweilige Bezwinger nachgerückt, sondern zunächst einmal Viktoria Pilsen; dafür aber hätte Tschechiens Vizemeister wiederum sein Quali-Duell gegen den FCSB Bukarest (bis März 2017 noch Steaua) gewinnen müssen. Pilsen verlor allerdings zu Hause mit 1:4.

Der nächste Nachrücker in den Topf der gesetzten Mannschaften ist ZSKA Moskau (2:0, 1:0 gegen AEK Athen) - also das fünfte Team, auf das die TSG treffen könnte. Hoffenheim bleibt definitiv im Topf der ungesetzten Teams.

Die gesetzten Teams und damit Hoffenheims mögliche Gegner:

FC Sevilla (Spanien): Koeffizient von 112.999
SSC Neapel (Italien): 88.666
FC Liverpool (England): 56.192
ZSKA Moskau (Russland): 39.606
Sporting Lissabon (Portugal): 36.866

Die ungesetzten Teams mit Hoffenheim:

FCSB Bukarest (Rumänien): 35.370
Young Boys Bern (Schweiz): 28.915
OGC Nizza (Frankreich): 16.833
TSG Hoffenheim (Deutschland): 15.899
Istanbul Basaksehir (Türkei): 10.340

jpe

33

Die internationalen Top-Transfers des Sommers