Bundesliga

Heidel: "Goretzka? Teilweise amüsant, was da so erzählt wird"

Schalkes Sportvorstand im kicker-Interview

Heidel: "Goretzka? Teilweise amüsant, was da so erzählt wird"

Schalke-Sportvorstand Christian Heidel

Sprach mit dem kicker über Leon Goretzka und den Transfermarkt: Sportvorstand Christian Heidel. imago

Ein Jahr läuft Leon Goretzkas Vertrag auf Schalke noch. Zur Frage, was bis dahin noch passiert und wo der 22-Jährige im Juli 2018 unter Vertrag stehen wird, gibt es viele Meinungen. "Das ist teilweise amüsant, was da immer so erzählt und spekuliert wird", sagt Christian Heidel - und gibt ein Beispiel: "Mir haben Leute schon erzählt, dass Leon sich längst einig mit Bayern München sei, am nächsten Tag kommt jemand zu mir und sagt, er wisse definitiv, dass Leon unser Angebot zur Vertragsverlängerung angenommen hat."

Trotz der täglich neuen Berichte und Diskussionen ist Schalkes Sportvorstand bezüglich Goretzka nicht bange: "Ich glaube nicht an ein Dauerthema. Irgendwann wird es eine Entscheidung geben", sagt Heidel. "Ich glaube, dass die Entscheidung erst einmal dahingehend fällt, ob Leon seinen Vertrag auf Schalke vorzeitig verlängert oder er verkündet, den Verein nach Saisonende zu verlassen - Ziel offen."

Spielersteckbrief Goretzka

Goretzka Leon

Spielersteckbrief Harit

Harit Amine

Goretzkas Zukunft ist nicht geklärt, die von Neuzugang Amine Harit liegt vorerst auf Schalke. Am Beispiel der Acht-Millionen-Euro-Ablöse für den 20 Jahre alten Dribbler, der erst eine Profisaison beim FC Nantes hinter sich hat, äußert Heidel seine Gedanken über die Mechanismen des Transfermarkts: "Acht Millionen Euro sind sehr viel Geld, in unserer Branche ist eine solche Summe aber leider Gottes inzwischen eher ein kleinerer Betrag", sagt der 54-Jährige. Zudem müsse man beachten: "Ein Harit, der in seiner ersten Saison 15 Tore geschossen hätte, kostete heutzutage 50 Millionen. Das ist verrückt. Dieser Transfermarkt ist völlig explodiert."

kicker-Redakteur Toni Lieto und Christian Heidel

kicker-Redakteur Toni Lieto im Gespräch mit Schalke-Sportvorstand Christian Heidel. kicker

Im kicker erklärt Heidel zudem, warum ihn Domenico Tedesco so beeindruckt, was der neue Trainer mit Thomas Tuchel gemeinsam hat und was ihn von Markus Weinzierl unterscheidet. Auch über Breel Embolo und den Start in die Saison 2017/18 spricht Schalkes Sportvorstand.

Toni Lieto

Das sind die Neuzugänge der 18 Bundesligisten