Bundesliga

Stöger sauer wegen der "Babys" - Höger lädiert

Fußballschuhe der Kölner verschwunden

Stöger sauer wegen der "Babys" - Höger lädiert

Kölns Trainer Peter Stöger

Ziemlich angefressen wegen der geklauten Fußballschuhe: Kölns Trainer Peter Stöger. imago

Dabei ging es weniger um den materiellen, als vielmehr den ideellen Verlust: "Die Schuhe sind ein bisschen die Babys der Spieler", erklärt Trainer Peter Stöger, der darüber hinaus großen Ärger verspürte, "weil das in meiner Heimat passiert ist. Das geht mir ehrlich gesagt mächtig auf den Sack."

Umso schlimmer das alles, "weil wir sehr gerne hier sind, die Bedingungen sind top, vom Hotel bis zu den Plätzen", so der FC-Coach.

Spielersteckbrief Höger
Höger

Höger Marco

Trainersteckbrief Stöger
Stöger

Stöger Peter

Immerhin klappte die Nach-Versorgung mit dem Arbeitsgerät reibungslos, die Klub-Maschinerie setzte sich reibungslos in Gang, aus Köln wurde Nachschub eingeflogen und den Rest des Trainingscamps wird jeder Spieler in seinen gewohnten Tretern absolvieren können.

Höger leicht lädiert

Den von Salih Öczan bekam am Nachmittag Marco Höger zu spüren, der nach einem Tritt gegen den linken Knöchel die Einheit beenden musste, nach einer kurzen Behandlung allerdings Entwarnung gab: "Halb so wild." Peter Stöger bestätigte: "Es war schmerzhaft, aber nicht dramatisch. Er wird morgen wieder dabei sein."