Int. Fußball

"Bissige" Spieler von El Salvador beim Gold Cup gesperrt

Zwei Spieler sorgen mit Beißattacken für Skandal

"Bissige" Spieler von El Salvador beim Gold Cup gesperrt

Täter und Opfer: Henry Romero (li.) und Jozy Altidore (re.).

Täter und Opfer: Henry Romero (li.) und Jozy Altidore (re.). imago

Die Spieler aus dem mittelamerikanischen Kleinstaat hatten bei der 0:2-Niederlage gegen das Team von Trainer Bruce Arena am vergangenen Mittwoch die beiden Amerikaner Jozy Altidore und Omar Gonzalez in die Schulter gebissen. Romero wurde wegen "unsportlichen Verhaltens" für sechs, Ceren für drei Pflichtländerspiele gesperrt.

Altidore zeigte sich angesichts der Unsportlichkeit verhältnismäßig gefasst. "Das war ein wildes Spiel, und ich bin sicher, dass Romero nicht stolz auf seine Aktion ist", ließ der Angreifer vom Toronto FC verlauten.

Spielersteckbrief Altidore

Altidore Jozy

Spielersteckbrief D. Ceren

Ceren Darwin

Spielersteckbrief Romero

Romero Henry

Der letzte prominente Vorfall in Form einer Beißattacke spielte sich bei der WM 2014 ab, als Luis Suarez seinen italienischen Gegenspieler Giorgio Chiellini bei Uruguays 1:0-Sieg martialisch in die Schulter gebissen hatte. Der Angreifer wurde daraufhin von der FIFA für neun Pflichtländerspiele und generell für vier Monate gesperrt worden.

lab/dpa