3. Liga

Wehens Coach Rüdiger Rehm vor dem Ligaauftakt gegen Jena: "Wir sind alle heiß"

Einsatz von Kuhn und Pezzoni fraglich

Wehens Coach Rehm: "Wir sind alle heiß"

Rüdiger Rehm

"Wir werden auf der Hut sein": Wehens Coach Rüdiger Rehm vor dem Ligaauftakt gegen Aufsteiger Jena. imago

"Wir haben fünfeinhalb Wochen sehr hart gearbeitet", so Rehm auf der vereinseigenen Website. Die Vorfreude beim 38-Jährigen vor dem Auftakt ist spürbar. "Es ist wichtig für den Kopf, dass wir endlich starten können. Wir sind alle heiß und freuen uns tierisch."

Verzichten muss der Coach beim Ligastart auf Jules Schwadorf, der sich nach seiner Leisten-OP in der Sommerpause noch im Aufbautraining befindet. Hinter Neuzugang Moritz Kuhn, der nach seiner Fuß-OP im Lauftraining ist, steht ein Fragezeichen. Auch der Einsatz von Kevin Pezzoni (muskuläre Probleme) ist fraglich. "Wir haben einen breiten Kader und freuen uns über die Qual der Wahl", so Rehm, der trotzdem über eine Vielfalt an Alternativen verfügt.

Der Coach will den Schwung aus der Vorbereitung mit in das erste Punktspiel nehmen. "Alle wissen, dass wir auf einem guten Weg sind - den wollen wir fortsetzen", so Rehm, der jedoch vor dem Neuling warnt: "Jena kommt mit der Euphorie des Aufstiegs, wir werden auf der Hut sein." Wehens Trainer will den Thüringern das eigene Spiel aufdrücken. "Wir wollen unsere Dominanz auf dem Platz durchdrücken - mit sehr viel Leidenschaft, Laufbereitschaft und totalem Willen."

jly