Innenverteidiger nennt Faktoren für den Erfolg

Egestorf: Waldschmidt ist vom Klassenerhalt überzeugt

Marek Waldschmidt

Vom Klassenerhalt überzeugt: Marek Waldschmidt spielt seit zehn Jahren für den 1. FC Germania Egestorf-Langreder. imago

Satte 46 Punkte konnte die Germania in der vergangenen Saison verbuchen und stand in der Endabrechnung auf einem respektablen zehnten Tabellenrang. Trotz des souveränen Ligaverbleibs steigen die Erwartungen in Barsinghausen, wo der fusionierte Stadtteilverein seine Heimat hat, aber nicht in schwindelerregende Höhen. "Für uns geht es nur um den Klassenerhalt. Wir wollen so schnell wie möglich 40 Punkte holen", stellt Innenverteidiger Waldschmidt im kicker-Interview fest. Der 27-Jährige spielt seit zehn Jahren für den Viertligisten und gehört zu den Leistungsträgern.

Wir sind ein eingeschworener Haufen. Wir spielen, weil wir Bock haben und nicht, weil wir damit das große Geld verdienen wollen.

Marek Waldschmidt

Gründe, um selbstbewusst in die neue Saison zu gehen, lieferte seine Mannschaft in der vergangenen Saison genug. Mit einem Lauf von neun ungeschlagenen Spielen zum Saisonende, achtmal ging der Aufsteiger sogar als Sieger vom Platz, stürme das Team von Cheftrainer Jan Zimmermann zum Klassenerhalt. Den 37-Jährigen macht Waldschmidt als einen der Erfolgsgaranten aus: "Er hat uns stetig weiterentwickelt. Und zudem hat er uns ein Spielsystem gegeben, das perfekt zu dieser Mannschaft passt."

Waldschmidt lobt Zusammenhalt

Darüberhinaus stimme der Zusammenhalt in der Mannschaft. "Wir sind ein eingeschworener Haufen. Wir spielen, weil wir Bock haben und nicht, weil wir damit das große Geld verdienen wollen", so Waldschmidt. "Viele Spieler sind befreundet. Unsere sportliche Leitung achtet auch darauf, dass der Kader mit Spielern verstärkt wird, die zu uns passen." Dabei setzen die Klubverantwortlichen vor allem auch auf die eigene Jugend. Sechs Akteure aus der zweiten Mannschaft und den Nachwuchsteams stießen zum Regionalliga-Team und sollen nun mithelfen, den Traum vom erneuten Klassenerhalt zu verwirklichen. "Wir wissen, dass das schwer wird", so Waldschmidt. "Ich bin aber überzeugt, dass wir es wieder schaffen werden."

pau/sg