Regionalliga

Neustrelitz holt drei Neue

Stoilov, Plonowski und Quindt kommen

Neustrelitz holt drei Neue

Norman Quindt

Einer von drei Neuen: Norman Quindt steht zukünftig im Tor der TSG Neustrelitz. picture alliance

Der 23-jährige Stoilov kommt für die Innenverteidigung der Neustrelitzer. Er wechselt vom österreichischen West-Regionalligisten SC Ritzing nach Mecklenburg-Vorpommern. "Dani hat eine sehr gute Spieleröffnung, ist zweikampfstark und sehr kommunikativ", kommentiert TSG-Coach Achim Hollerieth den Transfer.

Für die Position im zentralen Mittelfeld verpflichtete der Nordost-Regionalligist Lukasz Plonowski. Der 20-Jährige lief zuletzt beim polnischen Zweitligisten Wisla Pulawy auf. Durch seine Stationen bei den U-19-Teams von Eintracht Braunschweig und Rot-Weiß Erfurt hat Plonowski bereits fußballersiche Erfahrungen in Deutschland gesammelt. Zuvor wurde er beim RSC Anderlecht ausgebildet.

TSG Neustrelitz - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1946

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Und Fußball spielen kann er auch noch.

Neustrelitz-Trainer Achim Hollerieth über Neuzugang Norman Quindt

Nachdem der erst neu verpflichtete Torhüter Niklas Knezevic aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung in beiderseitigem Einvernehmen aus seinem Vertrag entbunden worden war, musste auch ein Ersatz auf der Torwart-Position her. Die Neustrelitzer wurden bei West-Regionalligist SV Rödinghausen fündig: Sie verpflichteten den 20-jährigen Keeper Norman Quindt.

Vor seiner Station bei Rödinghausen war Quindt in den Jugendabteilungen von Carl Zeiss Jena sowie Hannover 96 aktiv. "Ich habe Norman als einen extravaganten fußballverrückten jungen Mann kennengelernt, der das hiesige Umfeld mit seiner positiven Ausstrahlung begeistern wird", erklärt Trainer Hollerieth. "Und Fußball spielen kann er auch noch", fährt der 43-Jährige fort.

Möglichkeit, dies im Ernstfall zu beweisen, haben Quindt sowie die Neuzugänge Plonowski und Stoilov erstmals am 30. Juli (13.30 Uhr). Dann nämlich gastiert die TSG am ersten Spieltag der Regionalliga Nordost bei Energie Cottbus.

kon