Dortmund: Der Stürmer muss sich positionieren

Aubameyang: Watzke will Klarheit

Hans-Joachim Watzke und Pierre-Emerick Aubameyang

Auch in der nächsten Saison vereint? BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und Pierre-Emerick Aubameyang. imago

"Bis Ende August wird diese Diskussion da sein", hatte sich der neue BVB-Trainer Peter Bosz mit Blick auf einen möglichen Wechsel von Aubameyang geäußert, nachdem der Transfer nach China am Freitag ad acta gelegt wurde. Doch bis Ende August will Dortmund die Angelegenheit nicht hinausziehen. Am Donnerstag schon war nach kicker-Informationen klar, dass die Verantwortlichen des BVB ein eigenes Zeitfenster für einen Transfer Aubameyangs festlegen würden und ihn wohl im August nicht mehr ziehen lassen würden. In der "Welt am Sonntag" hat sich Geschäftsführer Watzke nun explizit dazu geäußert: "Bislang liegt nichts auf dem Tisch. Wir warten noch ein paar Tage, aber wir werden nicht mehr lange warten."

Das Thema soll schnellstmöglich vom Tisch. Watzke hofft dabei weiter auf einen Verbleib des 28-jährigen Gabuners: "Mir persönlich wäre es am liebsten, wenn er bei uns bleiben würde." Wohl wissend, dass es "auf diesem Planeten schon noch ein paar Vereine gibt, bei denen deutlich mehr verdient werden kann".

Spielersteckbrief Aubameyang

Aubameyang Pierre-Emerick

James? "Unser Gehaltsgefüge würde komplett gesprengt"

Beispielweise beim FC Bayern, der jüngst James unter Vertrag genommen hat. Ein Transfer in einer Größenordnung, die Watzke für Dortmund ausschließt. "Wir kämen niemals in die Versuchung, einen solchen Spieler zu holen, weil mit dem, was er verdient, unser Gehaltsgefüge komplett gesprengt würde", so der 58-Jährige. "Natürlich könnten wir das Gehalt für einen solchen Spieler zahlen, aber was wäre dann mit den anderen Spielern? Wenn du einen solchen Spieler holen und auch halten kannst, dann ist das großartig - aber das kann in Deutschland eben nur der FC Bayern."

Für die Schwarz-Gelben geht es in erster Linie darum, Aubameyang zu halten. Und da will Watzke schnellstmöglich Klarheit.

nik

Die Vertragslaufzeiten der BVB-Profis

kicker.tv Hintergrund

Bosz zu Aubameyang: "Diskussion wird bis Ende August da sein"

alle Videos in der Übersicht