Bundesliga

Hunt: "Ich kann nächste Woche weg sein"

Hamburgs Offensivspieler hat offensichtlich einen Verein

Hunt: "Ich kann nächste Woche weg sein"

HSV-Offensivspieler Aaron Hunt.

Bald weg aus Hamburg? HSV-Offensivspieler Aaron Hunt. imago

"Ich könnte zeitnah wechseln, einen Verein habe ich", so der 30-jährige Mittelfeldspieler gegenüber transfermarkt.de. Wie es weitergeht mit dem Linksfuß? "Die Sache liegt beim HSV, der jetzt ja oder nein sagen muss."

Hunts Vertrag an der Alster läuft noch bis zum 30. Juni 2018. Wenn der Nordklub noch Ablöse einstreichen will für Hunt, geht das folglich nur noch diesen Sommer oder in der Wintertransferperiode. Für Hunt sind beide Varianten – bleiben oder gehen - vorstellbar.

"Wenn der HSV mich gerne verkaufen möchte, habe ich damit kein Problem. Dann kann ich nächste Woche weg sein. Das ist keine große Sache", so Hunt weiter. Der frühere Bremer weiß aber auch, dass er in Hamburg auch noch ein Jahr verschmerzen könnte, denn dort gehört er zu den Topverdienern.

In der vergangenen Zittersaison erzielte Hunt in 22 Ligaspielen vier Tore für die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol. Auf der Zielgeraden zum Klassenerhalt lieferte Hunt allerdings enttäuschende Leistungen ab - kicker-Note 5 gegen Darmstadt (1:2), kicker-Note 5,5 in Augsburg (0:4) und kicker-Note 5 gegen Mainz (0:0). In den beiden abschließenden Saisonspielen auf Schalke (1:1) und gegen Wolfsburg (2:1) stand der Routinier nicht mehr im Kader.

HSV-Boss Heribert Bruchhagen will den Kader auf 26 Spieler reduzieren, die Gehaltskosten der Profi-Abteilung soll von 56 auf 48 Millionen Euro heruntergeschraubt werden. Ein Ziel, das in dieser Wechselperiode aber wohl noch nicht erreicht werden wird.

bst

Klub für Klub: Diese Bundesliga-Verträge laufen 2018 aus