Bundesliga

Augsburgs Neuzugang Sergio Cordova: "Ich bin physisch stark und mutig"

Augsburgs Neuzugang aus Venezuela stellt sich vor

Cordova: "Ich bin physisch stark und mutig"

Sergio Cordova

Ein "Panther" für Augsburg: FCA-Neuzugang Sergio Cordova. imago

Aus Augsburgs Trainingslager in Mals berichtet David Bernreuther

Deutsch spricht Cordova noch nicht. Im Trainingslager hat ihm der FCA deshalb Matthias Kipke zur Seite gestellt. Der ist eigentlich Scout, derzeit aber als Dolmetscher und Bezugsperson im Einsatz. Die Fragen der Journalisten beantwortete Cordova auf Spanisch. Er sprach über...

FC Augsburg - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.08.1907

Vereinsfarben

Rot-Grün-Weiß

Spielersteckbrief Cordova

Cordova Sergio

...seine ersten Eindrücke: "Es ist hier vieles anders als in Venezuela, aber die Mitspieler haben mich super aufgenommen. Sie sind wie eine große Familie. Ich glaube, dass ich hier viel lernen und mich verbessern kann. Ich will so schnell wie möglich Fuß fassen."

...die Gründe für den Wechsel nach Augsburg: "Die Bundesliga war ein Hauptargument, sie ist eine der stärksten Ligen der Welt. Die Verantwortlichen in Augsburg haben mir von Anfang an die Gewissheit gegeben, dass ich mich mit Ruhe und Geduld auf einem hohen Level entwickeln kann. Ich spüre Vertrauen, das ist sehr wichtig."

...andere Interessenten: "Nach der U-20-WM hat mich mein Berater auf dem Laufenden gehalten. Es gab Angebote aus diversen Ländern in Europa. Aber die Anfrage aus Augsburg hatte für mich von Anfang an Priorität, weil ich in die Bundesliga wollte."

...die U-20-WM: "Ich habe mich bei diesem Turnier sehr gut gefühlt. Aber das ist vorbei, ich will den nächsten Schritt machen. Ich möchte mit dem FCA die Ziele erreichen und mich durch gute Leistungen für die A-Nationalmannschaft empfehlen. Das ist mein Ziel."

...seinen Spitznamen "Panther": "Ich weiß selbst nicht so genau warum. Bei meinem Profidebüt in Venezuela hat mich der TV-Kommentator so genannt. Vielleicht wegen meiner Hautfarbe, vielleicht wegen meiner Schnelligkeit. Ich habe den Namen gerne angenommen."

...seine Stärken: "Ich zeichne mich durch meine Schnelligkeit aus, gehe gerne ins Eins-gegen-eins und mache Tore. Ich bin ein physisch starker und mutiger Spieler, der sich auf dem Platz für seine Mannschaft einsetzt."

...seine Position: "In Venezuela hatte ich zwei Positionen: Mittelstürmer und offensiv auf dem rechten Flügel. Ich kann beides spielen und gebe da mein bestes, wo ich aufgestellt werde. Aber wenn ich mich nur für eine Position entscheiden müsste, dann eher Mittelstürmer."

...seine Vorbilder: "Aus Venezuela ist es Salomon Rondon (Stürmer bei West Bromwich Albion, d. Red.), er ist der bekannteste Spieler des Landes. Wir haben den gleichen Berater und sind uns auch menschlich sehr ähnlich. Ich bin mit ihm in Kontakt. Aber auch Messi, Cristiano Ronaldo, Neymar und Suarez sind für mich Vorbilder. Wenn ich sie sehe, möchte ich mir so viel wie möglich abschauen."

...die deutsche Sprache: "Am Anfang ist es sehr schwierig, aber ich bekomme einiges mit, wenn es um Fußball geht. Wenn ich zurück in Augsburg bin, will ich Deutschunterricht nehmen."