FIFA

FIFA 18: EA Sports will Schiedsrichter überarbeiten

Mehr Fairness für alle?

FIFA 18: EA Sports will Schiedsrichter überarbeiten

Weniger Fehlentscheidungen in FIFA 18?

Weniger Fehlentscheidungen in FIFA 18? kicker eSport

Alltag in FIFA 17: Der Gegner grätscht mit voller Wucht in Euren Stürmer und im echten Leben hätte der sich wahrscheinlich beide Beine gebrochen. Auf dem virtuellen Rasen gibt es dafür nicht einmal eine Gelbe Karte. Der Frust ist oft groß, wenn es um Schiedsrichter in FIFA geht. Vor allem dann, wenn scheinbar gewonnene Spiele doch noch wegen Fehlentscheidungen des Schiris aus der Hand gegeben werden.

Dies soll sich mit FIFA 18 ändern. "Letztes Jahr gab es seltsame Verhaltensweisen im Spiel. Daran arbeiten wir aber und hoffen, dass das bald nicht mehr vorkommt", erzählte uns Matthew Prior auf die Schiedsrichter angesprochen.

kicker eSport exklusiv: 3. Liga kommt in FIFA 18

Der Creative Director begründete die Problematik damit, dass die Schiedsrichter-Entscheidungen auf der Frostbite Engine basieren. Diese sei physikalisch "sehr korrekt", manche Situationen sähen im Spiel jedoch extremer aus, als sie eigentlich seien. Infolgedessen kommt es zu Fehlentscheidungen. "Wir haben jetzt aber an der Logik gefeilt. Das mag zwar keine riesige Änderung sein, aber es ist trotzdem etwas, an dem wir gearbeitet haben." Mit FIFA 18 wird es dann hoffentlich weniger Fehlentscheidungen geben.

Kristin Banse

kicker eSport fragt nach

FIFA 18-Entwickler: "Wir sind bei 99 Prozent Server-Stabilität"

alle Videos in der Übersicht