2. Bundesliga

1. FC Kaiserslautern krallt sich Stürmer Gervane Kastaneer

Dritter Neuzugang in drei Tagen

Kaiserslautern krallt sich Kastaneer

Gervane Kastaneer

"Es erfüllt mich mit Stolz": Gervane Kastaneer unterschreibt in Kaiserslautern bis 2020. imago

Am heutigen Donnerstag verabschieden sich die Roten Teufel ins Trainingslager nach Zams in Österreich. Kurz davor tütete Kaiserslautern noch einen Transfer ein: Gervane Kastaneer wird der zehnte externe Neuzugang für die kommende Saison. FCK-Coach Norbert Meier freut sich auf "einen jungen holländischen Spieler mit großem Talent", der "zudem körperlich sehr robust" ist. Chefscout Boris Notzon ergänzt das Profil des 21-Jährigen wie folgt: "Gervane kann sowohl über die Außen als auch im Sturmzentrum spielen. Wir verpflichten einen schnellen, physisch robusten und technisch gut ausgebildeten Offensivspieler."

Der 1,85 Meter große Angreifer kommt von ADO Den Haag aus der niederländischen Eredivisie in die Pfalz. In der abgelaufenen Saison gelangen ihm in 14 Spielen in Hollands höchster Spielklasse zwei Tore.

Spielersteckbrief Kastaneer
Kastaneer

Kastaneer Gervane

1. FC Kaiserslautern - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Im Januar platzte ein Wechsel nach Mainz

Kastaneer stand bereits im Januar kurz vor einem Wechsel nach Deutschland: Im Januar 2017 wäre der Niederländer mit Wurzeln auf Curacao beinahe bei Mainz in der Bundesliga gelandet . Ein Transfer kam aber nicht zu Stande, weil sich beide Vereine nicht auf eine Ablösesumme einigen konnte, außerdem erlitt der Spieler eine Augenverletzung. Diese soll nun nicht weiter beeinträchtigen. Auch der Wechsel auf den Betzenberg geht ablösefrei über die Bühne.

Aktiv auf dem Transfermarkt

Kastaneer ist bereits der dritte FCK-Neuzugang binnen drei Tagen: Am Dienstag schloss sich Sechser Mads Albaek (IFK Göteborg) den Roten Teufeln an, am Mittwoch folgte Stürmer Lukas Spalvis (Sporting Lissabon, Leihe) .

Torwart gesucht - Abgänge möglich

Damit sind Transferplanungen weitgehend abgeschlossen. Nach kicker-Informationen könnte noch ein Keeper kommen: Lautern sucht nach einem Torwart, der sich mit André Weis um die Rolle als Nummer 1 duellieren soll. Angesichts der aktuellen Kadergröße von 33 Spielern (drei Torhüter, zehn Abwehrspieler, zehn Mittelfeldmänner, zehn Stürmer) ist noch mit Abgängen zu rechnen. Hier zählen Jacques Zoua, Zoltan Stieber und Naser Aliji zum engsten Kandidatenkreis. Auch wird wohl noch das ein oder andere Talent verliehen werden oder in der eigenen U 23 seine feste Heimat finden.

cru/cs