Europa League

Aus in Runde 1: Rangers-Blamage gegen Niederkorn

1. Runde in der Europa-League-Qualifikation

Aus in Runde 1: Rangers-Blamage gegen Niederkorn

David Bates gegen Aleksandre Karapetian

Rangers-Akteur David Bates (li.) gegen Aleksandre Karapetian von Niederkorn. imago

Die Glasgow Rangers haben sich nach Kräften blamiert und sind bereits in der 1. Qualifikationsrunde am luxemburgischen Underdog Progres Niederkorn gescheitert. Nach dem 1:0 im Hinspiel unterlag der schottische Rekordmeister in Luxemburg sensationell mit 0:2!

Bei Progres Niederkorn spielen Halb-Profis, der Verein ist derzeit die Nummer 436 im UEFA-Klubranking. In diesem werden die Rangers derzeit nicht geführt, aber nur, weil sie nach der Insolvenz im Jahr 2012 den Gang in die unteren schottischen Klassen antreten mussten. Doch während die Rangers vor der Insolvenz Dauergast in Europa waren, nimmt Niederkorn seit dem Debüt 1977/78 erst zum siebten Mal einen Anlauf. Bilanz vor dem Rangers-Treffen: Zwölf Spiele, elf Niederlagen, ein Remis und ein Tor in der Saison 1981/82 gegen Glentoran FC (1:1).

Glasgow Rangers - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1872

Vereinsfarben

Blau-Weiß

Progres Niederkorn - Vereinsdaten

Gegen die Rangers zeigten die Luxemburger aber nur wenig Scheu und gingen mit einem 0:0 in die Kabinen. Und in Hälfte zwei trafen dann Emmanuel Francoise (65.) und Sebastien Thill (75.) zur 2:0-Führung. Zwar hatten auch die Rangers ihre Chancen, doch Kranjcar (63.) und Windass (85.) jeweils per Kopf sowie Miller in der Nachspielzeit mit einem strammen Schuss scheiterten jeweils am Aluminium. Dann war Schluss und Niederkorn bejubelte den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte. In Runde 2 wartet nun der Sieger der Paarung St. Joseph's FC (Gibraltar) gegen AEL Limassol aus Zypern. Limassol kann nach dem 4:0 im Hinspiel sich bereits auf die Luxemburger einstellen.

"Es ist eine riesige Enttäuschung und ich übernehme die volle Verantwortung", sagte Rangers-Coach Pedro Caixinha in einer ersten Reaktion. Erst im März 2017 hatte der Portugiese die Rangers als Nachfolger von Mark Warburton übernommen, nun könnte sich seine Zeit im Ibrox Park bereits wieder dem Ende entgegen neigen. "Ich denke grundsätzlich positiv und ich gebe niemals auf", kündigte der 46-Jährige an, um seinen Job kämpfen zu wollen.

Dagegen hat sich Videoton Szekesfehervar nicht überraschen lassen. Nach dem 2:0 im Hinspiel gegen Balzan Youth aus Malta kamen die Ungarn auf der Mittelmeerinsel in einem munteren Spielchen zu einem 3:3 und stehen damit in der 2. Runde.

jer

Kroos thront über allen - Özils Absturz